Desires of a Housewife – Menschen am Abgrund

1581 0 3 28. November 2009
Gefällt mir!

Titel:Desires of a Housewife - Menschen am Abgrund
EAN:4260157711082
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:Best Entertainment AG
Release:2011-01-31

Der Film “Desires of a Housewife” um den es jetzt in den kommenden Zeilen gehen wird war 2007 einmal für den Goldenen Bären in Berlin nominiert und dreimal für den Leo Award, welcher die besten Britischen Produktionen auszeichnet. Gewonnen hat der Film keinen dieser Preise, auch wenn mit Sharon Stone (“Basic Instinct”), Timothy Hutton (“The good shepherd”) und Dylan Baker (“Spider-Man 2”) einiges an Schauspiel-Prominenz bei dem Film von Regisseur Ryan Eslinger mitgewirkt hat. Wir haben uns den Streifen genauer angesehen und können euch sagen ob es immerhin für einen GRDB Award gereicht hat…

Menschen am Abgrund

Im Mittelpunkt stehen eine Frau und drei Männer, deren Leben miteinander lose verbunden sind, die aber alle die eine oder andere Weise von der Welt abgeschnitten sind. Bill ist diesbzgl. das offensichtlichste Beispiel. Er meidet den Kontakt zu anderen, spricht nicht viel und scheint fast eine Form von Homophobie ausgebildet zu haben. Weil er nachts arbeitet, schläft er tagsüber in seinem anonymen kleinen Appartement und die Traumwelt ist seine einzige Möglichkeit, seinem Wachgefängnis zu entrinnen. Seinen Job als Hausmeister übt er seit Jahren in der Firma seines ehemaligen Schulkameraden Gary aus. Als Letzterer immer öfter des abends am Schreibtisch einschäft, laufen sich die beiden zum ersten Mal über den Weg, obwohl sie seit Jahren denselben Arbeitgeber haben.

Gary zieht nichts mehr nach Hause. Er wirkt apatisch und übernächtigt. Die Beziehung zu seiner Frau Karen ist von Kälte und Entfremdung geprägt, genau wie das ländlich gelegene dekadente Haus des Paares. Karen scheint ebenfalls resigniert zu haben. Die wenigen Worte, die ihr über die Lippen kommen sind geprägt von Zynismus und Anschuldigungen. Ihren Tag verbringt sie damit, sich mit Ladendiebstählen und anderen kleinen Kicks Aufmerksamkeit und Abwechslung zu verschaffen. Nach seinem einsilbigen Treffen mit Bill in der Firma fühlt sich Gary an seine Schulzeit erinnert und ruft daraufhin einen anderen alten Freund an. Auch Travis wird von einem Dämonen aus der Vergangenheit gejagt. Er lebt ein mechanisches Leben ohne jede Erfüllung…

Schauspielerisch ist der Film “Desires of a Housewife – Menschen am Abgrund” sehr anspruchsvoll. Nicht weil es hier besonders viel zu spielen gäbe, sondern weil in dem Leben der Beiteiligten über weite Strecken des Films nur verdammt wenig passiert. Was für die einen aber eher an Normalität grenzt wird zur echten Herausforderung, wenn man sein ganzes Können in Blicke, Momente und Gespräche legen muss. Gelegentlich passiert in dem Leben der Protagonisten dann doch ganz Gewaltiges – zusammenbrechende Bauten lassen Helden erwachsen, ein Blutbad gehört auch dazu – auch wenn nicht alles im Real ist, aber der Wunsch ist geboren…

Als Extras kann die DVD mit einer Bildergalerie, Filmografien und Biografien der Darsteller sowie der obligatorischen Trailershow aufwarten. Die Bild- und Tonqualität ist über jeden Zweifel erhaben und bietet keine Angriffsfläche für Kritik. Die Bildschärfe ist gut und auch die Farben und der Kontrast sind angenehm. Der Release wurde mit einem Wendecover ohne FSK Logo ausgestattet.

Fazit

Großer Film der leisen Worte. Wer auf Dramen steht dürfte mit "Desires of a Housewife - Menschen am Abgrund" durchaus ins Schwarze treffen denn der Film bietet insbesondere schauspielerisch eine ganze Menge.

Gesamtwertung

70%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.