Crossroads Guitar Festival 2010 (DVD)

2623 0 3 4. Januar 2011
Gefällt mir!

Titel:Eric Clapton - Crossroads Guitar Festival 2010 (2 DVDs in Super Jewel)
EAN:0603497947850
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:WMG Central Europe
Release:2010-11-12

Im Sommer 2010 fand das mittlerweile fast schon legendäre “Crossroads Guitar Festival” zum dritten Mal statt. Schirmherr und Gründer der Veranstaltung ist kein geringerer als Eric “Slowhand” Clapton, Meister an der Fender, ein Gott der Stratocaster. Über vier Stunden Konzertmitschnitt mit einem Tracklisting von 39 Songs haben den Blues zurück in die Charts gebracht: Eric Clapton, Jeff Beck, Steve Winwood, ZZ Top, B.B. King, Ronnie Wood, Sheryl Crow, Vince Gill und viele andere Superstars der Rock- und Blues-Gitarre sind auf der Doppel-DVD “Crossroads Guitar Festival 2010” vertreten. 27.000 Fans fanden sich zur elfstündigen Veranstaltung im Toyota Park Chicago ein und feierten Künstler, die durchgehend Weltbedeutung besitzen…

Crossroads Guitar Festival 2010

Nach den beiden umjubelten Konzerten in den Jahren 2004 und 2007 war auch das letztjährige Event ein Magnet für alle Meister der Sixstring und so darf man sich als enthusiaster Fan und Anhänger der Hobbygitarrenspieler-Community auf einen Abend voller Kenner, Könner und Künstler freuen. Natürlich sind die Highlights zahlreich – so auch die Interpretation von “Killing Floor” (Track 5) oder auch die Anwesenheit von Jeff Beck als europäischer Vertreter. Mit seiner Psychedelic und Progressive Guitar Music auf der zweiten DVD sorgt er für einen Glanzmoment. Nicht minder legendär dürfte auch der Auftritt von ZZ Top beim Festival sein. Die Jungs mit den Rauschebärten lassen mit “Jesus Just Left Chicago” die ganze Stadt erbeben und schütteln auch den Zuschauer vor den Fernsehgeräten ordentlich durch…

Ebenfalls hochkarätig, bildhübsch und ein echter Stern an diesem nachmittag: Sheryl Crow, die immerhin 2 Stücke beisteuert. Bei “Our love is fading” greift selbst Altmeister Eric Clapton begleitend in die Klampfe. Natürlich gehört das furiose Finale Clapton himself. Zusammen mit vielen anderen heizt er der Menge zum Abschluss nochmals ordentlich ein. Höhepunkt des Abends sind sicherlich die Duetts mit Steve Winwood und Jeff Beck, bevor zur Krönung noch B.B. King zusammen mit vielen Künstlern des abends nochmals einen Meilenstein setzt…

Noch erwähnenswert: Sämtliche Gewinne aus der Veranstaltung werden zugunsten des Crossorad Centers in Antigua eingesetzt, das Eric Clapton als Behandlungs- und Ausbildungszentrum für Menschen einrichtete, die unter medikamentöser oder drogenindizierter Abhängigkeit leiden. Löblich!

Tracklist

DVD 1

1. “Promise Land” – Sonny Landreth w/Eric Clapton
2. “Z. Rider” – Sonny Landreth
3. “Traveling Shoes” – Robert Randolph & The Family Band
4. “Going Down” – Pino Daniele, Joe Bonamassa, Robert Randolph & The Family Band
5. “Killing Floor” – Robert Cray w/Jimmie Vaughan & Hubert Sumlin
6. “Six Strings Down” – Jimmie Vaughan w/Robert Cray & Hubert Sumlin
7. “Waiting For The Bus” – ZZ Top
8. “Jesus Just Left Chicago” – ZZ Top
9. “Gypsy Blood” – Doyle Bramhall II
10. “In My Time Of Dying (Jesus Make Up My Dying Bed)” – Doyle Bramhall II
11. “Bright Lights” – Gary Clark Jr.
12. “Long Road Home” – Sheryl Crow w/Derek Trucks, Susan Tedeschi, Doyle Bramhall II & Gary Clark Jr.
13. “Our Love Is Fading” – Sheryl Crow w/Eric Clapton, Doyle Bramhall II & Gary Clark Jr,
14. “Blackwaterside” – Bert Jansch
15. “Mississippi Blues” – Stefan Grossman & Keb’ Mo’
16. “Roll And Tumble Blues” – Stefan Grossman & Keb’ Mo’
17. “One More Last Chance” – Vince Gill w/Keb’ Mo’, James Burton, Earl Klugh & Albert Lee
18. “Mystery Train” – Vince Gill w/James Burton, Albert Lee, Keb’ Mo’ & Earl Klugh
19. “Lay Down Sally” – Vince Gill w/Sheryl Crow, Keb’ Mo’, Albert Lee, James Burton & Earl Klugh
20. “Angelina” – Earl Klugh
21. “Vonetta” – Earl Klugh
22. “Who Did You Think I Was” – John Mayer Trio
23. “Ain’t No Sunshine” – John Mayer Trio

DVD 2

1. “Midnight In Harlem” – Derek Trucks & Susan Tedeschi Band
2. “Coming Home” – Derek Trucks & Susan Tedeschi Band w/Warren Haynes
3. “Soulshine” – Warren Haynes
4. “Don’t Keep Me Wondering” – David Hidalgo & Cesar Rosas w/Derek Trucks
5. “Space Captain” – Derek Trucks & Susan Tedeschi Band w/Warren Haynes, David Hidalgo, Cesar Rosas & Chris Stainton
6. “Five Long Years” – Buddy Guy w/Jonny Lang & Ronnie Wood
7. “Miss You” – Buddy Guy w/Jonny Lang & Ronnie Wood
8. “Hammerhead” – Jeff Beck
9. “Nessun Dorma” – Jeff Beck
10. “Crossroads” – Eric Clapton
11. “Hands Of The Saints” – Citizen Cope & Eric Clapton
12. “I Shot The Sheriff” – Eric Clapton
13. “Shake Your Money Maker” – Eric Clapton & Jeff Beck
14. “Had To Cry Today” – Steve Winwood & Eric Clapton
15. “Voodoo Chile” – Eric Clapton & Steve Winwood
16. “Dear Mr. Fantasy” – Steve Winwood & Eric Clapton
17. “The Thrill Is Gone” – B.B. King & Ensemble

Fazit

Grandioses Festival und eine sagenhafte DVD zum Event. Für Fans von Clapton und Hobbygitarristen im Allgemeinen eine lohnenswerte Anschaffung!

Gesamtwertung

92%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.