American Monster (DVD)

1876 0 2 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:American Monster
EAN:4020628981556
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:Koch Media GmbH - DVD
Release:2008-01-08

„Jemand“ oder „Etwas“ treibt in New York sein Unwesen. Tote Fensterputzer ohne Kopf oder gehäutete Leichen. Im Verlauf des Films erfahren wir den wahren Übeltäter: Eine geflügelte Schlange… oder ist das ein Drache? … Jedenfalls hat es keine guten Absichten. Detective Shepard (David Carradine) wird beauftragt den Fall zu lösen.
Der Film hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Ursprünglich erschien der Film im Jahr 1982. Der Film wurde nur wenig bearbeiten und das sieht man auch an dem ziemlich unscharfen Bild. Doch das ist nicht die einzige Schwäche. Auch der Kontrast ist an vielen Stellen alles andere als gut. In der Praxis bedeutet das, dass oft Gegenstände kaum erkennbar sind sobald das Bild dunkler wird. Die Farben wirken ziemlich ausgewaschen. Was den Film an sich angeht, so kann er durch Action und Spezial Effekte nicht so recht überzeugen.

Szenen in denen das Monster vorkommt, sind selten. Der Grund ist einfach: Der Film ist ein B-Movie mit kleinem Budget. Mehr war damals einfach nicht drin. Wenn doch mal eine Monster-Szene kommt, dann ist sie mehr etwas zum Lachen als zum gruseln. Der Film arbeitet zum Teil mit der Stop-Motion-Technik. Zu der Zeit als American Monster gedreht wurde, war das vielleicht gut. Heute reißt das keinen mehr vom Hocker. David Carradin spielt seine Rolle gut und überzeugend. Trotz der schlechten Effekte, kann man dem Film einen gewissen Charme abgewinnen. Der Ton liegt in der deutschen Synchronisation in Mono vor, kann jedoch durch die ziemlich miese Synchronisation nicht begeistern. Wer Englisch versteht, sollte ihn lieber im Originalton sehen. Die „Extras“ der DVD beschränken sich nur auf eine Bildergalerie und einen Audio-Kommentar von Regisseur Larry Cohen. Durchaus Sehens- bzw. Hörenswert. Leider nur auf Englisch, da die Kommentare nicht untertitelt sind. Das ist schade.

American Monster ist, trotz des knappen Budgets, ein ziemlich gut gemachter Film. Natürlich ist es kein Meisterwerk. Das war es auch zu der damaligen Zeit nicht. Trotzdem versucht der Film mit zwei Plots das ganze interessant zu machen. Da haben wir den armen Musiker, der dringen Geld braucht und sich aus Not auf Deals mit Gangstern einlässt. Dann einen Serienmörder, der Menschen tötet um ihre Organe zu entfernen. Dabei wird ziemlich geschickt zwischen den zwei Handlungssträngen gewechselt. Erst die beiden Plots machen den Film auch wirklich interessant.

Fazit

Der Film ist auf der DVD, anders als bei erscheinen in Deutschland, ungekürzt. Die Effekte können nicht begeistern, jedoch ist es einer der besseren 80er Jahre B-Movies. Genrefans werden sicherlich glücklich damit. Mit rund 10€ für die DVD kann man hier nicht viel falsch machen

Gesamtwertung

68%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.