Filmkritik: Kids II – In den Straßen Brooklyns

2977 0 0 23. Oktober 2009
Gefällt mir!

Titel:Kids 2 - In den Straßen Brooklyns
EAN:4009750239216
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:Euro Video
Release:2009-08-20

In dem Low-Budget-Sozialdrama “Kids II – In den Straßen Brooklyns” geht es um Schmerzen, Leid, Armut, Hunger und Durchhaltewillen. Der Streifen aus dem Jahre 2004 erschien im August 2009 bei der MIG Filmgroup. Regisseur Rafal Zielinski (Hangman’s Curse, Age of Kali) inszenierte eine Geschichte Jugendlicher, die sich in den Wirren der Welt und im Dschungel der Grossstadt zurechtzufinden versuchen.

Kids II – In den Straßen Brooklyns

Sie leben im Keller eines heruntergekommenen und verlassenen Gebäudes. Sie essen, was sie in Müllcontainern finden und organisieren ihr Geld mit kleinen Betrügereien. Angelo ist der Anführer der gestrandeten Kids: Ein Möchtegern-Rockstar aus Texas, eine Prostituierte aus Rumänien und viele andere bilden den Bodensatz, wie er in vielen Großstädten zu finden ist, den aber niemand wahrnehmen möchte. Die Kids und Teenager wünschen sich nur eines: ein besseres Leben!

“In a world of darkness and pain, hope and courage are the only way out.” So der englische Originaluntertitel zu “Downtown: A Street Tale”, der nicht damit spart den Zuschauer mit Klischees zu bedienen. So ziemlich alles wird thematisiert, was auch nur im Entferntesten auf die Tränendrüse drücken könnte. Aids, Homosexualität, Prostitution, Armut, Tod. Ein bisschen zu dick aufgetragen wie wir finden, zumal man wegen der Masse an Darsteller etwas Schwierigkeiten hat mit den Protagonisten mitzufühlen. Es sind schlichtweg zuviele Charaktere am Start, als dass man sich auf einen einlassen würde/könnte.

Die Bild- und Tonqualität ist dafür durchaus überzeugend, zumindest gemessen an den Produktionsmitteln, die den Machern zur Verfügung gestanden haben. Was sie letztlich draus gemacht haben ist leider nicht ganz so erstklassig…

Fazit

"Kids II - In den Straßen Brooklyns" bleibt ein recht oberflächliches Drama ohne echten Tiefgang. Nur was für Hardcore-Fans...

Gesamtwertung

39%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.