Filmkritik: Der Amphibienmensch

1122 0 0 13. April 2009
Gefällt mir!

Titel:Der Amphibienmensch - deutsche Fassung (Science Fiction Klassiker)
EAN:4028951197101
USK:Freigegeben ab 6 Jahren
Label:Icestorm Entertainment GmbH
Release:2009-03-16

Kurzbeschreibung

Irgendwo vor einer felsigen Küste entdecken Fischer ein rätselhaftes, menschliches Amphibienwesen. Zutiefst erschrocken kehrt jeder zurück, der ihm im Wasser begegnet. Nur der berühmte, jedoch menschenscheue Doktor Salvator kennt das Geheimnis des ”Seeteufels”. Um seinen Sohn Ichthyander im Alter von drei Jahren das Leben zu retten, setzte ihm der Vater Haifischkiemen ein. Lange von der Menschenwelt abgeschirmt, sucht der schöne Ichtyander nun die Nähe der Menschen. Als er dem traurigen Mädchen Gutierre begegnet, verliebt er sich unsterblich in sie. Doch Gefahr droht vom reichen Don Pedro. Mit Gewalt will der skrupellose Geschäftsmann den vermeintlichen Seeteufel einfangen und als Perlentaucher für sich arbeiten lassen.

Kurzreview

Die Produktion aus dem Jahre 1962 kann mit viel Charme und schon fast antiken Special Effects aufwarten, die aus heutiger Sicht zwar überholt erscheinen, aber dem Film das gewisse Etwas verleihen. Die Unterwasseraufnahmen sind gelungen und auch die Schauspieler liefern einen soliden Job ab. Unter der Regie von Wladimir Tschebotarjow und Gennadi Kasansku entstand so ein sehenswertes Kleinod, welches zu unrecht etwas in Vergessenheit geriet aber nun durch die Neuauflage auf DVD wieder zu etwas Ruhm kommt.

Leider sind die Extras auf der DVD etwas dünn: Eine kleine Bildergalerie und Biografien zu Regisseuren sind das einzigste Beiwerk.

Fazit

"Der Amphibienmensch" ist ein unterhaltsames Unterwasserabenteuer klassischer Strickweise mit einigen altertümlichen Special Effects und Oldschool-Gruselfaktor. Der Streifen ist aber nach wie vor dennoch unterhaltsam und verdient unseren Bronze-Award und eure Aufmerksamkeit.

Gesamtwertung

71%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.