Filmkritik: 2 Männer, 2 Frauen – 4 Probleme

1534 0 0 8. Mai 2009
Gefällt mir!

Titel:2 Männer, 2 Frauen - 4 Probleme
EAN:4011976856689
USK:Freigegeben ab 12 Jahren
Label:Highlight
Release:2009-02-05

“2 Männer, 2 Frauen – 4 Probleme” – Na, das klingt doch mal nach gelungener Unterhaltung aus deutschen Landen und so ist es auch. Der Film vom Vivian Naefe aus dem Jahre 1997 bringt uns italienische Momente der etwas anderen Art nach Hause gepaart mit Kidnapping, einer Prise Ehebruch, Kidnapping und noch ein paar anderen Sünden. Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen uns ein eigenes Bild zu machen.

2 Männer, 2 Frauen – 4 Probleme

Durch Zufall erfährt Eva, daß ihr Mann Luis sie mit der erfolgreichen Bankerin Charlotte betrügt. Aber damit noch nicht genug: Die beiden fahren auch noch heimlich für ein paar Tage ins romantische Venedig. Da sieht Eva nur einen Ausweg. Sie schnappt sich ihre Kinder, entführt Charlottes Mann Nick, einen etwas steifen Anwalt, und rast los in Richtung Italien, um Luis samt Geliebter zur Rede zu stellen. Doch die Reise entpuppt sich als abenteuerliche Odyssee, bei der Nick verzweifelt versucht, seiner Kidnapperin zu entkommen. Und als sie es dann schließlich bis Venedig schaffen, warten noch mehr Überraschungen auf sie…

Das klingt schon nach einer Menge Turbulenzen und so kommt es auch. Staranwalt Nick (Heino Ferch) und seine Ehefrau Charlotte (Aglaia Szyszkowitz) liefern sich grandiose Wortgefechte, die immer wieder zu echten Schenkelklopfern ausarten, weil es einfach köstlich ist den beiden zuzuhören. Auch sonst kann die aberwitzige Geschichte rund um die italienische Note im Leben mit hochkarätiger Besetzung punkten: Mit Gedeon Burkhard und Hilde van Mieghem spielen weitere Größen der deutschen Film- und Kinoszene mit und machen den Film zu einem echten Geheimtipp.

Zu den zahlreichen Extras gehören ein “Blick hinter die Kulissen” (7:36 Min.) sowie Interviews mit den Schauspielern Heino Ferch (1:36 Min.), Aglaia Szyszkowitz (1:45 Min.), Gedeon Burkhard (0:51 Min.), Hilde Van Mieghem (2:29 Min.) und der Regisseurin Vivian Naefe (2:29 Min.).

Fazit

"2 Männer, 2 Frauen - 4 Probleme" ist eine skurril-witzige deutsche Komödie, die mal zotig, mal klamaukhaft daherkommt - Unterhaltsam ist das Ganze allemal und dank der tollen Besetzung trotzdem meistens glaubhaft!

Gesamtwertung

77%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.