Kämpf um deine Daten von Max Schrems (30. Mai 2014)

2460 0 1 28. Mai 2014
Gefällt mir!

Titel:Kämpf um deine Daten
EAN:9783990010860
Label:edition a

Wir haben schon oft davon gehört, dass die Daten, die wir in sozialen Netzwerken so freimütig preisgeben, nicht sicher seien – aber wir verdrängen diese Gedanken schnell, während wir die nächsten Foodpics hochladen oder in sinnentleerten Anwendungen unser Inneres Richtung Maschine kehren, um danach zu erfahren, dass wir als Gemüse eine Erbse seien oder lieber Architekt hätten werden sollen.

Kämpf um deine Daten von Max Schrems (30. Mai 2014)

Als Max Schrems von Facebook alle über ihn vorliegenden Daten verlangte, bekam er 1.200 A4-Seiten, darunter viele von ihm gelöscht geglaubte. Mit seinem Verfahren gegen Facebook wurde er zum international beachteten David, der gegen die Goliaths des Internet antritt. Er erklärte den Datenwahnsinn so einfach wie Jamie Oliver das Kochen: Wie Konzerne ihre Kunden durchleuchten, auch ohne dass die ihre Daten angeben. Wie aus harmlosen Daten neue, hoch persönliche Informationen oder sogar unsere zukünftigen Gedanken hochgerechnet werden. Wie sich die IT-Wirtschaft mit ihren politischen Lobbyisten die Möglichkeiten dafür schafft. Wie sie alle, denen das nicht passt, so lange mit leeren Floskeln einlullen, bis sie überzeugt sind oder entnervt aufgeben. Wie die Behörden und Staaten dem machtlos gegenüber stehen und wie uns das im täglichen Leben betrifft. Jetzt legt der Student mit der Gabe, den Datenschutz so einfach zu erklären wie Jamie Oliver das Kochen, sein Wissen, das er unter anderem bei EU-Hearings gesammelt hat, als Buch vor. Was bedroht uns wirklich? Wie schützen wir uns? Was kann die Macht von Facebook oder Google noch auf ein vernünftiges Maß reduzieren?

Alle unsere Daten, die doch so unwichtig scheinen, werden jedoch in der Summe von Konzernen monetarisiert. Max Schrems macht uns in: Kämpf um Deine Daten klar, wie wir dazu gebracht werden, uns so billig herzuschenken und wer davon wirklich profitiert. Im Netz sind wir nicht mehr Konsument, wir sind die Ware. In lockerem Schreibstil, aber immer fundiert, reißt Schrems den Vorhang zur Seite und schaut mit uns hinter die Kulissen. Er sieht eine Zeit der inneren Unfreiheit und Selbstzensur voraus, verzichtet aber wohltuenderweise auf die Prophezeiung eines digitalen Weltuntergangs. Sein durchdachtes Konzept der digitalen Umverteilung hinterlässt uns (etwas) hoffnungsvoll aus diesem amüsant geschriebenen Buch mit erschreckendem Inhalt.

Fazit

Kämpf um deine Daten - dieses Buch ist ein Muss

Gesamtwertung

91%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.