Die Göttin trägt Gucci

1067 0 3 12. Dezember 2010
Gefällt mir!

Titel:Die Göttin trägt Gucci
EAN:9783548281117
Label:Ullstein Taschenbuch

Schon wieder klingelt das Handy. Selbst auf dem Klo hat sie keine Ruhe. Francesca soll dies, Francesca soll das. Eben musste der i-Pod repariert werden, jetzt ist es eine Flasche Champagner, die in die Garderobe soll.Francesca ist die persönliche Assistentin einer Hollywood-Diva in London. Eigentlich klang das nach Glamour und jeder Menge interessanter Leute. Doch der schöne Schein beruht auf harter Arbeit hinter den Kulissen. Auf ihrer harten Arbeit! Aber da gibt es ja noch einen jungen Mann, der sie nur zu gerne von den Vorzügen des Landlebens zu zweit überzeugen möchte.

Die Göttin trägt Gucci…

…das klingt doch eindeutig nach dem Erfolgsroman “Der Teufel trägt Prada”, dem Roman von Lauren Weisberger, der später auch mit Meryl Streep und Anne Hathaway in den Hauptrollen verfilmt wurde. Das vorliegende Werk “Die Göttin trägt Gucci” von Jemma Forte hat mit dem vermeintlichen Verwandten aber an sich nichts zu tun, denn sowohl inhaltlich wie auch erzähltechnisch unterscheiden sich die beiden Romane deutlich. Aber als Frauen- und Liebesroman ist das Buch mit seinen 430 Seiten durchaus zu empfehlen.

Das liegt vor allem daran, dass das Buch wirklich überaus spannend geschrieben ist und nicht mit witzigen Pointen spart. Ein paar Parallelen zu Weisbergers Vorlage sind kaum zu verkennen: Eine Frau aus der Mittelschicht, die sich mit viel Fleiß und Mühen den Weg nach oben kämpft, dabei einen intensiven und zeitaufwändigen Job in Kauf nimmt. Das kostet viel Kraft, bringt aber auch viel “Bling-Bling” mit sich: Schmuck, Mode, Luxus. Was Frauen eben so gefällt…

Was ihr sonst noch gefällt merkt sie als sie einen attraktiven Tierarzt trifft, der ihr den Kopf verdreht. Und auch wenn ihr eigentlich wenig Zeit für die Liebe bleibt, hier wird man ja wohl eine Ausnahme machen dürfen…

Fazit

Spannend, charmant, witzig. "Die Göttin trägt Gucci" ist zwar keine Fortsetzung des Namensvetters und doch gehören die beiden Bücher in dieselbe Schublade: In die Lade mit der Aufschrift "lesenswerte Frauenromane".

Gesamtwertung

83%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.