Das Verhängnis

1229 0 0 27. Dezember 2010
Gefällt mir!

Titel:Das Verhängnis: Roman
EAN:9783442312054
Label:Goldmann Verlag

Als Suzy Bigelow eines Abend beschließt, in einer Bar in Miami Beach alleine einen Drink zu nehmen, kann sie nicht ahnen, dass sie damit eine wahre Lawine an verhängnisvollen Ereignissen lostreten wird. Denn am Tresen stehen drei Männer, die sie beobachten und schließlich eine Wette abschließen: Wer von ihnen es schafft, die attraktive junge Frau noch in derselben Nacht zu verführen, ist der Gewinner. Sehr schnell gerät Suzy in einen gefährlichen Strudel – und was wie ein harmloses Spiel begann, erfüllt sich einem Hotelzimmer auf katastrophale Weise…

Das Verhängnis – Ein eiskalter Krimi bei 40 Grad Außentemperatur

Suzy ist gerade erst mit ihrem Mann Dave, der als Arzt in einer renommierten Klinik arbeitet, nach Miami Beach gezogen. Ihre Ehe ist ein Trümmerhaufen, denn Dave ist Choleriker. Suzy leidet unter seinen unkontrollierbaren Wutausbrüchen. Dabei schlägt Dave seine Frau regelmäßig grün und blau. Eines Abends beschließt Suzy sich eine kleine Auszeit zu gönnen und in einer Bar einen Drink zu nehmen. Dabei erregt sie die Aufmerksamkeit von Jeff, seinem Freund Tom und Jeffs Bruder Will. Die drei Männer sind schon etwas angetrunken und langweilen sich. Irgendwann schließen sie eine Wette ab: Wer von ihnen es schafft, Suzy ins Bett zu bekommen gewinnt.

Die Wette beginnt zunächst harmlos und entwickelt sich zunehmend zu einer gefährlichen Gratwanderung. Suzy´s Mann Dave bemerkt den kleinen Ausflug seiner Frau und die Bekanntschaft mit den drei Männern. Suzy kann ihm das nur ungenügend erklären und wird wieder einmal Opfer seiner Gewalttaten. Zunächst bekommen Jeff, Tom und Will davon nichts mit. Sie strudeln bei der Jagd nach Sex mit Suzy immer weiter in den Sog ihrer eigenen Probleme. Der Krimi endet mit einer unvorhergesehenen Überraschung.

Wirklich als Krimi lässt sich das Buch von Joy Fielding nicht betiteln. Gute 400 Seiten ist der Wälzer dick, doch richtig spannend wird es erst ganz am Ende. Zuvor ist das Buch ein Wirrwarr: Es ist Beziehungsroman, gesellschaftskritisch ausgeprägt, ein Buch für Frauen und noch einiges mehr.
Ausschweifend wird die problematische Ehe von Suzy Bigelow bearbeitet, die Jugend von Jeff und Will und das schwierige Verhältnis der zwei Halbbrüder zueinander. Ebenfalls geht es um die Zeit bei der Army von Tom und Jeff, sowie um Toms unehrenhafte Entlassung. Zwar ist es alles durchaus spannend beschrieben, aber es fehlt irgendwie der Zusammenhang zur eigentlichen Geschichte. Das Buch titelt sich als Psychothriller, aber die erschreckenden Momente eines solchen Buches fehlen hier gänzlich.

Der Klapptext verspricht, dass die ganze Geschichte in einer Katastrophe in einem Hotelzimmer endet. Aber dafür muss man sich vorher erst durch das ganze Buch kämpfen. Die Geschichte an sich ist zwar gut erzählt, aber einen Krimi stellt man sich doch etwas anders vor. Die letzten 20 Seiten des Buches sind hervorragend, aber warum ist nicht das ganze Buch so?

Der Schluss ist wirklich spannend und zeigt auch, dass Fielding eine herausragende Schriftstellerin ist, aber insgesamt fällt es doch recht schwer, sich bis zum Schluss durch die Geschichte zu lesen.

Fazit

Ein langatmiges Buch, mit ausgezeichnetem Schluss. Für Fans von Joy Fielding sicher ein tolles Buch, für alle Anderen ist es harte Arbeit sich bis zum Schluss durch zu kämpfen.

Gesamtwertung

75%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.