A$$hole

1644 0 1 17. Oktober 2009
Gefällt mir!

Titel:Asshole: Wie ich lernte ein Schwein zu sein und dabei reich und glücklich wurde
EAN:9783548372754
Label:Ullstein Taschenbuch

Marty ist der netteste Mensch der Welt. Im Ernst: Würdest du ihn kennen und jemand würde dich fragen, wer der netteste Mensch auf der Welt ist gäbe es nur 2 Möglichkeiten. Entweder du sagst sofort “Marty, der ist total nett!” oder dü würdest erst jemand anderes nennen und dann plötzlich “Halt, nein, Marty, ER ist der netteste Mensch der Welt”. Marty hat allerdings einige Probleme. In seinem Job schnappt ihm ein Mega-Arschloch bald die Beförderung weg, seine Nachbarn behandeln ihn scheisse, fast alle nutzen ihn schamlos aus, nur weil er zu nett ist um auch mal “Nein” zu sagen. Einzig seine bildhübsche Frau liebt ihn. Offensichtlich hat sie sich in einer Zeit in ihn verliebt, in der nett sein noch was wart war…

Doch die Zeiten ändern sich…

Aber so geht’s einfach nicht weiter. An seinem 40. Geburtstag macht es plötzlich “Klick” und obwohl sich Marty nicht anders fühlt wird ihm plötzlich so einiges klar. Es müssen sich Dinge ändern und an allererster Stelle: Er selbst. Nie wieder will er der nette Kerl von Nebenan sein, den man rumschubsen und ausnutzen kann, wie es einem gefällt. Er muss sich verändern. Und auch du musst dich verändern. Ja, DU! Denn wenn du bis hierhin mitgelesen hast, dann bist vermutlich auch DU zu nett. Nur so kann ich mir erklären, dass du diesen Artikel bis zu dieser Stelle gelesen hast. Du brauchst dieses Buch. Oder um es mit Martin Kihn’s Worten zu sagen: “Es ist wie bei Alkoholismus, Spielsucht und übermässiger Liebe zu Frittiertem: Allein der Umstand, dass Sie es möglich halten, ein Nettigkeits-Problem zu haben, deutet mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit darauf hin, dass Sie dieses Problem tatsächlich haben”.

Nach einer ersten Vorbereitungsphase und der Aufstellung einiger weniger Regeln geht es auch sofort daran sein Leben ordentlich umzukrempeln. Mit ganz praktischen Tipps und Tricks gibt der Autor Hilfestellung wie man vom “Kumpeltyp” (nett, aber ein Verlierer) zum erfolgreichen, umjubelten Arschloch wird. Klar, ein wenig angefeindet wird man natürlich auch, aber das ist kein Problem, das ist ANERKENNUNG. Leute mitten im Satz unterbrechen, keine Fehler mehr zugeben und Lügen sind nur drei der ab sofort geltenden Werkezeuge, die man sich zunutze machen muss. Alles was der eigenen Zielerreichung nicht dienlich ist, wird abgeschafft!

Auf knapp 300 beschreibt Kihn wie man aus einem Normalo einen stinkreichen Bastard macht, von dem sicher jeder das denkt, was das Buch verspricht. Ob das wirklich alles angewandt werden sollte lassen wir mal dahingestellt, aber es ist zum Einen urkomisch geschrieben, zum Anderen ist es ein echtes Fest der Lebensgeschichte Martys’ beiwohnen zu dürfen. Es enthält zudem auch so manchen Tip, wie man man ganz nebenbei zu mehr Gelassenheit findet.

Fazit

Ein wahrhaft "arschlochmässiges" Buch, aber dennoch ein Kracher. Wer denkt, er ist zu nett, der sollte sich das Buch wirklich mal geben, denn es heilt zu 100%. Und wer einfach nur mal wieder richtig Ablachen möchte, der darf sich das "Schwarzbuch des schlechten Benehmens" ebenfalls zu legen. Zur Nachahmung nur bedingt empfohlen (außer man will ein reiches Arschloch werden).

Gesamtwertung

92%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.