Flash Engineering: Agile Ansätze zum Bau von RIAs mit Flash, Flex und ActionScript

1491 1 0 7. November 2009
Gefällt mir!

Kaum eine andere Programmier-/Skript-Sprache hat sich in den letzten Jahren so sehr gewandelt wie Flash. Die bunten Filmchen, die weltweit Bewegung auf Webseiten und in Werbeanzeigen brachten, gehören nach wie vor zu den beliebtesten Designwerkzeuge im WWW. Das Buch “Flash Engineering: Agile Ansätze zum Bau von RIAs mit Flash, Flex und ActionScript” trägt der schnellen Weiterentwicklung hinter den Animationen Rechnung und geht viel tiefer auf das Thema ein, was man damit noch so alles anfangen kann.

Flash Engineering: Agile Ansätze zum Bau von RIAs mit Flash, Flex und ActionScript

Sven Busse ist Diplom-Informatiker. Als technischer Projektmanager und Leiter des RIA-Entwicklungsteams arbeitet er bei der Interone Worldwide GmbH in Hamburg. Daneben ist er als Dozent tätig, spricht auf Fachkonferenzen zum Thema Flash-Entwicklung und ist Mitglied der Flex Usergroup in Hamburg.

Der Autor bringt uns mit seinem Buch ein gutes Allround-Werkzeug zum Thema Flash Engineering. Nicht nur handwerklich gibt sich das Buch vollwertig mit tollen Beispielen und vielen Code-Schnipseln unterfüttert. Nein, auch schmematisch nimmt sich der Autor viel Raum und zeichnet einen möglichen Ansatz wie man ein Projekt von A bis Z ordentlich durchplant. Allein das Kapitel “Zuhören und Lernen” ist insoweit nicht nur interessant für die Arbeit mit Flash, sondern könnte für vielerlei Projekte hinhalten. Das an sich hin und wieder etwas “trockene” Buch wird vor allem durch gute Code-Beispiele und kleine Comics aufgelockert

Inhaltsverzeichnis

  • Einleitung
  • Zuhören und Lernen
  • Lösungen entwerfen
  • Entwurfswerkzeuge
  • Ändern und Testen
  • Vorgehensmodelle

Fazit

"Flash Engineering: Agile Ansätze zum Bau von RIAs mit Flash, Flex und ActionScript" ist ein sehr spezielles Buch, aber durchaus lesenswert für all diejenigen, die einen tieferen Einblick in die Thematik benötigen.

Gesamtwertung

72%

1 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.