Jana auf der Suche nach einem neuen Internet-Anbieter

3464 0 2 19. Februar 2014
Gefällt mir!

Früher war das doch alles viel einfacher… Das Internet war gerade erst halbwegs massentauglich und wir haben die Welt auf virtuelle Art und Weise neu entdeckt. Mama und Papa haben die Telefonrechnung bezahlt und somit natürlich auch den Anbieter ausgesucht. Und auf jeden Fall auch ganz kritisch die Online-Zeiten betrachtet, denn vor einigen Jahren war noch nichts mit Flaterates, da wurde sich noch mit dem unvergessenen Piepsen des Modems gefühlt ewig lange eingeloggt und jede einzelne Minute kostete.

Dieses Problem kennt die Jugend von heute wohl gar nicht mehr. Und die Jugend von damals hat mit anderen Probleme zu kämpfen: Sie müssen nämlich heute selbst den richtigen Anbieter aussuchen. Und das ist gar nicht mal so einfach!

Ich stehe gerade selbst vor diesem Problem. Mein aktueller Flatrate-Vertrag läuft noch bis März diesen Jahres. Wäre mir ehrlich gesagt gar nicht aufgefallen, wäre ich nicht zur Zeit vollkommen unzufrieden. Während ich eigentlich eine 16MB Leitung bezahle (wobei natürlich fast jedem klar ist, dass es BIS ZU 16MB bedeutet und diese Zahl nicht garantiert ist), ist das Internet bei mir momentan extrem langsam. Bis vor wenigen Monaten hatte ich so meine 8-9MB und konnte damit gut leben. Nun sind es plötzlich nur noch 4MB – was beim Testen von Online-Games ganz schön laggy sein kann, vor allem, wenn mehrere Personen diese Leitung ausnutzen wollen. Mehrfache Anrufe beim Anbieter (den ich namentlich hier natürlich nicht nennen werde…) haben immer mal für ein paar Tage Besserung gesorgt, doch vor wenigen Tagen war dann Schluss mit lustig. Angeblich ist eine schnellere Leitung an meinem Standort nicht (mehr) möglich. Aaaaaber: VDSL wäre machbar, ist das nicht toll?! Kostet im Monat dann auch nur 10 Euro mehr und eine Telefonflatrate wäre dann auch dabei! Super!

Aber Frau will sich ja nicht über das Ohr hauen lassen und sagt, dass man darüber erstmal eine Nacht schlafen möchte. Und sich natürlich informieren wird. Die Recherche hat folgendes ergeben: Die Dame am Telefon hat nicht gelogen. Sie hat allerdings etwas verschwiegen: Der neue super-duper Vertrag ist keine typische Flatrate mehr, sondern mit der vor einiger Zeit in den Medien so verrissenen Drosselung verbunden! Habe ich also 3 Monate hintereinander einen Verbrauch von 30MB, wird meine grandiose bis zu 50MB Leitung auf 2MB gedrosselt. Ich möchte fast wetten: Das bekomme ich hin! Und dann wäre der Ärger ja umso größer, wenn mich die plötzlich so langsame Leitung jetzt schon stört, wäre ich dann am Boden zerstört! Nein, das geht nicht.

Ein Blick in den Vertrag hat gezeigt, dass die 2 Jahre Vertragslaufzeit Ende März auslaufen, ich also tatsächlich schon ganz schnell den Anbieter wechseln kann. Welch Freude! Nur wo sind wir jetzt? Genau, bei der Problematik, die ich zu Beginn dieses Textes angesprochen haben. Wohin mit mir? Welcher Anbieter ist vertrauensvoll? Welches Angebot gut und fair?

Ich liebäugele nun ja mit dem Angebot von 1&1. Internetflatrate, Telefonflatrate und KEINE Drosselung. Außerdem ein annehmbarer Preis für eine 16MB Leitung. Oder auch VDSL, ebenfalls interessant. Kann mir das zufällig jemand da draußen empfehlen? Ich werde auf alle Fälle bei uns im Forum berichten, was es denn nun geworden ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.