Nun, nachdem wir endlich alle 160 Fragmente zusammen haben, konnten wir uns auch das geheime Ende anschauen. Doch irgend wie waren wir nun von der länge etwas enttäuscht. Gerade mal eine Minute lang geht es und der Inhalt ist auch nicht sonderlich berauschend. Ok, man erfährt das man quasi für nix spielte (das hatte man schon nach dem Hauptende gewusst), da am Ende die Welt doch wieder ins Chaos gestürt wird. Aber wenn wir alle “End-Paradoxen” dazu rechnen und die vielen kleinen Geschichten, dann haben wir doch viel erlebt und erfahren rund um die Welt von Final Fantasy XIII bzw. XIII-2.

Dieser Final Fantasy Teil ist wohl der erste, der kein Happy End hat. Auch so gibt es wenige Spiele, in denen dies am Ende der Fall ist. Wir finden es gut, das man sich getraut hat, solch es diesees mal so zu machen. Denn das Fenster mit “Fortsetzung folgt…” bezieht sich unseres wissens nach auf die eine Minute nach dem Abspann. Bzw. könnte damit auch gemeint sein das noch Story DLC’s kommen, womit der “Sazh” DLC den Anfang machen wird. Anderseits wurde auch gemunkelt, die Story könnte in einem weiterem Roman weitergeführt werden, was nicht das erste mal sein würde. Wir können nur abwarten was die “Zukunft” bringt ;-). An ein Final Fantasy XIII-3 glaube wir momentan weniger.

Wer sich dieses kurze Ende nun angeschaut hat und noch nicht alle Fragmente hat, sollte sie dennoch sammeln. Denn wie eben erwähnt, gibt es noch ein paar Dinge die man sonst nicht wüsste. Alles in allem hat es viel Spaß gemacht diesen Teil zu Spielen, denn man hat einfach gemerkt, das Final Fantasy langsam wieder zu seinen Wurzeln findet. Nachdem was man schon über Versus XIII schon weiß, kann man davon ausgehen das es nur besser werden kann.

Eingehende Suchanfragen: