Pokémon erfreut sich, seit 1999 die rote und die blaue Edition herauskamen, großer Beliebtheit und steckt Jung und Alt gleichermaßen mit dem Sammelfieber an. Mit inzwischen über 600 Pokémon und beinahe 50 Spielen gehört es zu den beliebtesten Videospielereihen von Nintendo. Dabei sind nicht alle Spiele als klassisches Rollenspiel angelegt. Das Pokémon Tastenabenteuer für den Nintendo DS ist eines dieser Spiele.

Lernen mit Pokémon: Tasten-Abenteuer

Hier steht das Lernen im Vordergrund. Spielerisch wird das Schreiben im Zehnfingersystem vermittelt. Was anfangs noch ein simples Tippen einzelner Buchstaben ist, entwickelt sich auf höheren Stufen zur echten Herausforderung und verlangt viele Buchstabenkombinationen, die in sehr hoher Geschwindigkeit getippt werden müssen. Das Spiel selbst ist dabei als Forschungsreise zur Erkundung der Welt der Pokémon aufgebaut. Der Spieler begegnet neuen Pokémon und muss sie durch schnelles und korrektes Schreiben ihrer Namen einfangen. Je schneller das geschafft wird, desto mehr Punkte gibt es. Um im Spiel alle Medaillen sammeln zu können, muss das Zehnfingerschreiben also wirklich beherrscht werden.

Das Spielprinzip ist einfach, jedoch steigert sich der Schwierigkeitsgrad im Laufe des Spiels und besonders da die Tastatur sehr klein gehalten ist, wird es bei erwachsenen Spielern öfter vorkommen, dass man versehentlich zwei Tasten gleichzeitig drückt.

Bei der Steuerung kann entschieden werden, ob lieber mit Tastatur oder mit dem Stylus des DS auf dem Touchscreen gespielt werden soll. Letzteres lässt den Lerneffekt jedoch ausbleiben, da man hier mit einem Stift auf die Buchstaben des Touchscreens tippen muss.

Für die Verhältnisse des DS ist das Spiel grafisch sehr schön gestaltet und hat dazu schön anzusehende Animationen. Die einzelnen Pokémon sind gewohnt liebevoll gestaltet und der Soundtrack des Spiels tut das Übrige um eine angenehme Spielerfahrung zu gewährleisten. Dazu kommt eine deutsche Sprachausgabe, der man im Vergleich zu vielen anderen auf Deutsch synchronisierten Spielen gern zuhört.

Da der Umgang mit dem Computer in der heutigen Zeit unabdingbar ist, ist das Pokémon Tastenabenteuer ein wirklich nützliches Spiel. In der Schule wird, wenn überhaupt, nur Ansatzweise auf den Umgang mit dem Rechner selbst eingegangen. Je früher man mit dem Lernen des Zehnfingerschreibens anfängt, desto einfacher ist es auch zu lernen.