Bereits zum dritten Mal veröffentlicht Codemasters nun ein Formel 1 Spiel, das für hochwertigen Spielspaß steht und zudem dank offizieller Lizenz auch alle Original-Fahrer und Original-Teams der Saison 2012 aufweist. Um es vorwegzunehmen: auch dieses Jahr haben es die Entwickler wieder einmal vollbracht, eine sehr gute Balance zwischen realistischer Simulation und einsteigerfreundlichem Gameplay zu kreieren.

F1 2012

Als Anfänger wird man von diversen Fahrhilfen unterstützt, die auch dem unerfahrenen Piloten helfen, sauber über die Strecken zu kommen. So gewöhnt man sich Stück für Stück an die Steuerung der Boliden und kann mit der Zeit höhere Schwierigkeitsgrade wählen, in denen diese Hilfen nach und nach abgestellt werden. Dieses System funktioniert hervorragend und erspart tatsächlich Frustmomente, da man sich langsam an die Kontrolle des Boliden gewöhnen kann. Die Steuerung mit dem Joypad der Playstation 3 funktioniert sehr präzise, wodurch sich das Spielgeschehen wie eine realistische Simulation anfühlt. Leider gibt es jedoch Unterstützungsprobleme mit einigen Lenkrädern, die jedoch hoffentlich durch einen Softwarepatch behoben werden.

Grafisch hat sich im Vergleich zur Vorgängerversion nicht allzuviel getan, dies zu bemängeln wäre jedoch Jammern auf hohem Niveau, da die Grafik des Spiels durchaus sehr gelungen ist. Insbesondere die Wetterwechsel, die einen nun auch während des Rennens überraschen können, wurden optisch sehr gut realisiert. Die Fortschritte im Wetter-System, kombiniert mit der nächsten Evolution der F1 2012 Active Track Technology erlaubt es, örtliche Regenschauer an bestimmten Stellen der Rennstrecke zu generieren. Während einige Abschnitte der Strecke nass sind, bleiben andere trocken. Spannend!

Young Drivers Test

Die Spieler werden in die Welt der Formel 1 eingeführt und erlernen die feinen Nuancen der Steuerung eines Formel 1 Rennwagens, indem sie beim neuen Young Drivers Test auf Abu Dhabi’s Yas Marina teilnehmen. Inspiriert durch das reale Event, bei dem junge Fahrer sich für Rennen der Formel 1 qualifizieren können, haben die Spieler die Möglichkeit, sich hinter das Lenkrad eines Red Bull, Ferrari oder McLaren zu klemmen, um mit Hilfe von Tutorials zu erlernen, das Beste aus ihrem Wagen heraus zu holen, z.B. wie und wann man das KERS (Kinetic Energy Recovery System) und das DRS (Drag Reduction System) benutzen sollte.

Neuer Champions-Modus

Im Champions-Modus werden die Spieler nacheinander gegen jeden der sechs Weltmeister antreten, angefangen mit Kimi Räikkönen, gefolgt von Lewis Hamilton, Jenson Button, Sebastian Vettel, Fernando Alonso und schließlich Michael Schumacher. Der Spieler muss jeden Weltmeister in dessen eigenem Renn-Szenario besiegen, um das nächste Rennen freizuschalten.

In der Abschiedssaison des Altmeisters Michael Schumacher ist dies wohl das letzte Spiel, das mit ihm in der Fahreraufstellung erscheinen wird. Nicht zuletzt deshalb ist F1 2012 ein besonderes Erlebnis, das viele Gamer sicherlich auch in Zukunft wieder in die Playstation einlegen werden, um ein paar Runden mit dem Rekordweltmeister zu drehen.