Bereits zwei Teile aus der Awakening-Reihe konnten Wimmelbild-Fand voll und ganz in ihren Bann ziehen. Nun ist auch endlich der dritte Teil mit dem Untertitel „Das Königreich der Kobolde“ auf dem Markt und da haben wir es und natürlich nicht nehmen lassen, auch dieses genauer unter die Lupe zu nehmen.

Das Abenteuer geht weiter

Wie bereits in den ersten beiden Teilen „Schloss ohne Träume“ und „Mondenwald“ schlüpft man wieder in die Rolle der Prinzessin Sophia. Nachdem man erfolgreich aus dem Mondenwald entkommen konnte, warten nun neue Gefahren im Königreich der Kobolde auf Sophia. Sophia ist immer noch auf der Suche nach ihrer Familie und erhofft sich Hilfe vom Koboldkönig Krummbein. Dieser stirbt allerdings kurz nach Sophia’s Ankunft und sein Nachfolger ist ihr alles andere als freundlich gesinnt. Ob Sophia trotzdem endlich ihre Familie wieder findet?

Mehr Adventure als Wimmelbild

Wie wir schon im Test zum Vorgängertitel „Mondenwald“ erwähnt haben, gibt es auch diesmal verhältnismäßig wenig Wimmelbilder, dafür eine Menge Denksportaufgaben. Das sorgt für schön viel Abwechslung! Denn diese Minispiele haben es manchmal auch ganz schön in sich, da muss viel gedacht und geknobelt werden und man hat nie das Gefühl, dass die Entwickler hier Lückenfüller geschaffen haben, um die Spielzeit in die Höhe zu treiben. Im Gegenteil: Jedes Minispiel fügt sich ausgezeichnet in die Geschichte ein und es ist immer nachvollziehbar, warum man etwas bestimmtes tun muss. Natürlich gibt es aber auch leichtere Rätsel, die locker von der Hand gehen und keinen großen Frust auslösen, sondern Lust auf mehr machen.

Wunderschöne Atmosphäre

Das ganze Spiel ist englisch vertont, kann aber mit deutschem Untertitel gespielt werden. Der Sound ist nicht aufdringlich oder störend, sondern vielmehr eine nette Hintergrundmelodie, die sich wunderbar ins Szenario einfügt. Grafisch hat man sich hier im Übrigen auch sehr viel Mühe gegeben: Eine richtige Märchenlandschaft ist entstanden, bei der jedes Bild anders aussieht, aber immer harmonisch wirkt. Von märchenhaften Wäldern bis hin zu schneebedeckten Bergen ist alles dabei. Und auch die Wimmelbilder selber sind nicht überladen.

Der dritte Teil der Awakening-Reihe steht seinen Vorgängern also in nichts nach und macht mindestens genauso viel Spaß wie die beiden anderen Teile! Ein Muss für Spieler von „Schloss ohne Träume“ und „Mondenwald“ und eine absolute Kaufempfehlung für Freunde spannender Wimmelbild-Spiele, die auch gerne mal in eine Märchenwelt abtauchen möchte.