Moin, hallo und guten Tag, hier vom alljährlichen Schlaraffenland des visuellen Spielertums, aka “Gamescom”. Seit einigen Stunden sind wir vom Spielemagazin für euch hier in Köln und haben schonmal einige Games angezockt, angeschaut und/oder Ähnliches. Zum Beispiel waren wir bereits bei Capcom und haben ein Augenschein auf die neuen Projekte geworfen. Zunächst wäre da das 2013 erscheinende “Remember Me”, was uns, aus aktuellem Anlass, von der Story her stark an den am 23. August diesen Jahres erscheinenden Achtionkracher “Total Recall” erinnert hat. Eine attraktive Dame hüpft und kämpft sich durch eine dystopische Zukunft und ist auf der Suche nach ihrer Erinnerung. Denn genau diese wurde fiesermieser Weise stark manipuliert. Wir sind gespannt, grafisch war es nun nicht DER Überflieger, aber die Story macht Lust auf mehr. Ebenso verhielt es sich bei “Lost Planet 3″. Der Protagonist steigt in seinen Miner-Mech, um Ressourcen zu ernten. Schwuppdiwupp kommt ein Nebel, der ihn quasi aufsaugt und nichts ist mehr wie zuvor. Atmosphärisch, wenngleich auch grafisch nicht auf der höchsten Höhe, präsentierte sich dieses Action-Adventure.

Weiter geht es mit Familiennachwuchs, denn im neuen “Devil May Cry”-Ableger übernimmt niemand Geringeres als der Sohn des uns allseits bekannten und ach so beliebten Dämonenschlächters Dante das Schwert bzw. den/die Schiessprügel. Kreativer Weise heisst dieser junge Knabe mit lockerem Mundwerk auch Dante und darf sich in gewohnt bekannter DMC-Manier durch die Monsterhorden schlachten. Riesige Gegner und eine skurrile Story verspricht uns Capcom schon bald mit diesem Spiel. Versprechungen sind an dieser Stelle eine gute Überleitung, denn Capom hatte seiner Zeit versprochen, dass der neueste Resident Evil-Teil, “Resident Evil 6″, zurück zu den Wurzeln kehren soll und das Gute der Teile 1 – 3 (die düstere und dementsprechend stimmige Atmosphäre) sowie das Positive des 4. und 5. Teils (die Action) miteinander zu kombinieren. Pustekuchen, wie der Fachmann so sagt. Wir haben es gespielt und uns die Videos angesehen und es war dort mehr Action als bei “Rambo” und “The Expandables” zusammen. Überall wurde geballert, mit Granaten um sich geworfen, wieder geballert, geschossen, zur Abwechslung wieder mal geballert, nachgeladen, gezielt, abgedrückt, auf Zombies geschossen… etc. etc. Wenn sich nicht viel ändert, werden die Puristen unter den SpielerInnen sagen: “Hab’ ich doch gesagt, DAS ist kein Survival-Horror mehr…!” Und sie würden Recht behalten. Storytechnisch hat uns RE6 nun leider auch nicht vom Hocker gehauen, sodass wir insgesamt mit wenig positiver Erwartung in diese schon an sich düstere Zukunft sehen…

Weitaus glorreicher und leuchtender ist die Zukunft für hartgesottene DSA-Fans, denn mit “Herokon Online” steht uns ein F2P-Browsergame aus dem DSA-Universum ins Haus. Die sympathischen Mädels und Jungs aus der Berliner Spieleschmiede Silver Style arbeiten hierbei mit bekannten DSA-Autoren wie beispielsweise Thomas Römer oder auch Florian Don-Schauen zusammen. Ebenso konnten sie eine sehr bekannte Illustratorin für sich gewinnen. Soviel zum Äußeren, doch wie spielt sich dieses Browser-Game? Wir haben die Beta angespielt und konnten uns von der Atmosphäre des Games überzeugen. Grafisch ist “Herokon Online” zwar nicht die Granate, allerdings hat dies den Vorteil, dass das MMORPG auch auf älteren Rechnern läuft. Bisher sind 3 aventurische Regionen spielbar, Greifenfurt, Baliho und Trallop. Weitere Regionen sollen im Laufe der Zeit folgen. Insgesamt gibt es bisher 3 spielbare Rassen mit insgesamt 9 DSA-typischen Professionen. Regelwerk technisch orientieren sich die Berliner an der aktuellen Version 4.1. Die Kämpfe laufen in Echtzeit ab und verfügen über ein taktisches Kombosystem. Das unserer Meinung nach findige an diesem Spiel ist unter anderem, dass die Metaplot-Quests eine fortlaufenden Geschichte erzählen, die sich je nach Verlauf auf ganz Aventurien auswirken. Wir bleiben auf jeden Fall am Ball, denn dieses Game scheint sehr vielversprechend zu werden, da mit viel Liebe zum Detail und Herzblut produziert. Jeder, der es spielen will, kann sich selbst unter www.herokon-online.de in die fantastische Welt Aventuriens entführen lassen. Wir halten euch diesbezüglich auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Weiter geht es mit einem Klassiker, der für die Xbox360 neu aufgelegt wurde. “Doom 3″ überzeugt durch gewohnt düstere Stimmung, intuitive Steuerung und zusätzlichem Level Publikum und auch uns. Weiterhin konnten wir uns bei Sony bisher von “LEGO Herr der Ringe” überzeugen. Mit Legolas, Gimli und/oder Aragorn bastelt und kloppt man sich durch bekannte Szenarien. Der typische Charme dieser Spielereihe ist auch hier vorhanden und weiß gerade Liebhaber der Serie zu überzeugen.

Dies war der erste Newsflash von hier für euch. Nun geht es weiter, auf ins Getümmel…