Der letzte Urlaub ist bei den meisten seit ein paar Wochen vorbei. Vielerorts sind jetzt die Urlaubsvideos auf der Kamera und bleiben auf den Speichermedien, ob nun Digital oder Analog, bis man sie das nächste Mal sehen möchte. Dabei stellt man dann fest, dass sehr viel Unnötiges vorhanden ist oder der richtige Pepp fehlt. Diesem Problem kann man sehr leicht entgegnen, denn MAGIX Video Deluxe 2013 Premium erleichtert einem die Arbeit am eigenen Film ungemein. Denn damit lassen sich gekonnt Videos schneiden

Videoschnitt wie bei den Profis

MAGIX liefert mit dem neuen Video Deluxe eine große Palette an Werkzeugen für den digitalen Videoschnitt. So bekommt man die Möglichkeit, vor dem eigentlichen Beginn der Arbeit jede Videodatei direkt als Vorschau wiederzugeben. Danach kann man die einzelnen Clips einfach per Drag and Drop in den Arbeitsbereich ziehen. Die Timeline hilft dann bei Synchronisation von Bild und Ton. Gerade bei Multicam Aufnahmen kann dies sogar automatisch geschehen. MAGIX hat weiterhin eine Vielzahl an Vorlagen geliefert, die allesamt recht gut ausgearbeitet wirken. Dazu gehören unter anderem spezifische Vor- und Abspanne. Besonders interessant ist die Bearbeitung von Aufnahmen vor Blue- oder Greenscreens. Hier bietet Video Deluxe nicht nur die Funktion der Markierung des zu entfernenden Bereichs, sondern auch die Einflussnahme auf die Kante. Dadurch lassen sich Menschen und Gegenstände problemlos vor nahezu jeden Hintergrund stellen.

Einfacher und schneller?

MAGIX wirbt für das neue Programm mit einer Leistungssteigerung um das Doppelte wenn es um das Rendern von AVCHD Filmen geht. Dies hilft natürlich jedem Nutzer. Voraussetzung für die Anwendung von Videoschnittsoftware ist aber immer noch ein leistungsstarker Rechner. Vielen muss hier der Prozessor leisten, wenngleich einige Hersteller der Programme, unter anderem auch MAGIX, vermehrt auf die Leistung des Grafikchips zurückgreifen. Gleichzeitig benötigt der Benutzer ein wenig Grunderfahrung im Videoschnitt. MAGIX Video Deluxe 2013 Premium bietet eine Vielzahl an Funktionen und Einstellungen. Das führt jedoch oft auch zu großer Verwirrung bei Einsteigern. Erfahrenen Nutzer sollten die Fähigkeit des Spielens mit der Software ebenso wenig verlernen, wie Anfänger. Gerade der Umstieg auf die neue Software bringt viele Änderungen mit sich.