Spracherkennungsprogramme gibt es viele. Allen gemein ist, dass sie das lästige Abtippen von gesprochenen Texten ersparen oder aber Sprache direkt vom Diktat in geschriebenen Text umwandeln.
Unter der Fülle von Programmen hat sich Dragon Naturally Speaking einen Sonderplatz erarbeitet. In vielerlei Hinsicht. Die Version Premium 12 fällt hier besonders ins Auge, da es neben hervorragender Spracherkennung nun auch endlich eine saubere und stimmige Oberfläche und damit Bedienbarkeit bietet.

Dragon Naturally Speaking Premium 12.0

Neben der Premium Version gibt es auch eine etwas günstigere Home Version mit allerdings verringertem Funktionsumfang.

Der wohl größte Nutzen ist die Zeitersparnis. Es lassen sich nämlich Texte per Spracheingabe direkt vom Programm schreiben, aber auch bereits aufgezeichnete Sprache (welche in etwa als mp3 Datei vorliegt) in geschriebenen Text umwandeln. Da ist das Programm wenig wählerisch.

Der große Vorteil gegenüber vergleichbaren Produkten ist zudem auch jener, dass es eine etwas schlampige Sprache leichter verzeiht und auch bei undeutlich oder zu schnell oder nicht richtig betonten Wörtern bzw. Sätzen gute Leistungen erzielt. Die manuelle Nachbearbeitung lässt sich zwar auch damit nicht ganz vermeiden, doch wird der Aufwand durch die gute Engine (jene aus Version 11.5) deutlich reduziert..

Es ist auch möglich mehrere Sprachdateien nacheinander und unbeaufsichtigt abarbeiten zu lassen, welche man in etwa zuvor auf ein Diktiergerät, Smartphone oder dem Rechner aufgezeichnet hat.

Spezialfunktionen, die über die bloße Umwandlkung von Sprache zu Text hinausgehen, wie in etwa die Steuerung des Browser Firefox, oder die Navigation auf der Webseite Amazon sind ebenfalls von Haus aus mit dabei.

Auch Formatierungen (in etwa in OpenOffice oder Word) lassen sich nun über Sprachbefehle relativ einfach steuern.

Im Vergleich zu den Vorgängerversionen hat sich die Bedienbarkeit sehr stark verbessert. Und auch die Übersichtlichkeit der Menüs. Noch in Version 11 waren Befehle und auch Hilfstexte meist unübersichtlich verstreut und trugen nicht selten eher zur Verwirrung, anstelle von Hilfe bei.

Dies gehört nun der Vergangenheit an. Die einzelnen Funktionen und Befehle sind nun einheitlich, logisch und stimmig angeordnet, die Hilfetexte übersichtlicher und besonders für Einsteiger weit freundlicher gestaltet. Generell wirken Menüs und Hilfen nun durchdachter.

Ein weiteres, nettes Feature ist, dass auch ein iOS Gerät, über Wlan verbunden, als quasi drahtloses Mikrophon verwendet werden kann (das App Dragon Remote Microphone ist hierfür kostenlos im Apple Store erhältlich).