Der Rolling Stones-Gitarrist Keith Richards bezeichnete sie als “Herzschlag des Rock’n'Roll”, als er sie in der Rock And Roll Hall Of Fame empfing. Und das Herz schlägt auch 42 Jahre nach der Gründung von ZZ Top immer noch im Takt des Blues, denn die legendäre Rockband meldet sich am 07. September mit einem brandneuen Album zurück: “La Furtura” ist das erste Studioalbum der Band seit neun Jahren und wurde von Rick Rubin und Billy F. Gibbons produziert. Seit mehr als vier Jahrzehnten rocken ZZ Top bereits gemeinsam und beeinflussten seitdem Generationen von Fans und Künstlern. Mit “La Futura” kehren ZZ Top zu ihren Wurzeln zurück und vereinen ihren Bluesrock mit neuen Akzenten.

Die berühmtesten Vollbartträger melden sich zurück: Nach neun Jahren legen ZZ Top im Herbst ihr brandneues Studioalbum “La Futura” vor. Das neue Werk wurde von Rick Rubin (u.a. Johnny Cash) und dem Gitarristen und Sänger von ZZ Top, Billy F. Gibbons, produziert. Gemeinsam mit Sänger und Bassist Dusty Hill und Schlagzeuger Frank Beard entstanden zehn Songs, in denen sie ihre ZZ Top charakteristischen Sounds auf neue, teils surreale Wege führen. “Wir haben lange darüber nachgedacht, wie dieses Album sein sollte. Wir wollten uns auf die Direktheit unserer frühen Sachen besinnen, aber ohne den modernen Technologien den Rücken zu kehren”, erklärt Gibbons und fügt hinzu: “‘La Futura’ ist das Ergebnis aus einer Verschmelzung von Vergangenheit und Gegenwart.”

Der spanische Albumtitel ist eine Anspielung an eine frühe ZZ Top Tradition, die u.a. in den Alben “Tres Hombres”, “Fandango!”, “El Loco” und “Degüello” manifestiert wurde. Seit Billy, Dusty und Frank am allerletzten Tag des Jahres 1969 den Entschluss fassten, eine Band namens ZZ Top zu gründen, haben sie weltweit über 50 Millionen Alben verkauft. Zu den weiteren Karrierehighlights gehören u.a. „Sharp Dressed Man”, “Gimme All You Lovin’“, „Viva Las Vegas“ “Sleeping Bag” und „Legs“; dazu haben ZZ Top eine Reihe von extrem erfolgreichen Alben veröffentlicht, so zum Beispiel das mit einem Diamond Award für 10 Millionen verkaufte Einheiten ausgezeichnete „Eliminator“ sowie die mit Gold und Platin ausgezeichneten LPs „Afterburner“, „Recycler“, „Antenna“, „El Loco“, „Tejas“ und weitere Compilations. Dieses massive Hit-Repertoire, gepaart mit preisgekrönten Videos und einem über Jahrzehnte hinweg vollen Tourkalender hat ZZ Top zu einer der größten Rockbands des Planeten gemacht. Sie beeinflussten Bands wie White Stripes, Queens of the Stone Age, The Black Keys und viele andere Künstler und wurden 2004 in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen.

Vor vier Jahren unterzeichneten sie bei American Recordings / Universal Music und begannen an neuen Songs zu arbeiten. Für die Aufnahmen zogen sich ZZ Top in die Foam Box Recordings Studios in Houston, Texas zurück und flogen später für zusätzliche Sessions nach Los Angeles in die Shangri La Studios in Malibu. Das Ergebnis ist “La Futura” – und Songs wie “Consumption”, den die US-Website Music Radar als “knusprig-frischer, lebendiger Roadhouse Blues” bezeichnete, oder “I Gotsta Get Paid”, der von USA Today zum Track der Woche gewählt wurde.

ZZ Top melden sich eindrucksvoll zurück und unterstreichen einmal mehr, dass ihr Motto auch 2012 in nichts eingebüßt hat: “You just can’t lose with the Blues”.