Nach ihrem letzten Studioalbum im September 2011 legt Tori Amos nun fast genau ein Jahr später mit der neuen CD “Gold Dust” nach. Das besondere an diesem Album ist, dass es aus bereits bekannten Songs in Neuaufnahme mit einem Orchester besteht.

Gold Dust

Der Song “Flavor”, welcher aus dem Album “Abnormally Attracted to Sin” bekannt ist, stellt einen gelungenen Einstieg in diese gefühlvolle CD dar. Die Neuaufnahme beginnt deutlich weicher und ruhiger und spart die etwas statischen Effekte der alten Aufnahme gänzlich aus. Mit zarten Streicherklängen wird die sanfte Stimme von Tori Amos unterstrichen. Auch sängerisch ist ein deutlicher Unterschied zu hören. “Yes, Anastasia” wirkt auch durch die Unterstützung des Orchesters pompöser und deutlich voller.
Tracks wie “Jackie’s Strength”, “Cloud on my tongue” und “Gold Dust” zeichnen sich durch romantische Töne aus, ohne dabei überzogen oder kitschig zu wirken. Tori Amos zeigt in ihrem neuen Album deutlich, dass sie sich weiterentwickelt hat und sich auch künstlerisch neu auf ihre Songs einlassen kann. Qualitativ sind die Tracks sehr gut gelungen und eine intensive Auseinandersetzung mit den alten Aufnahmen ist zu hören. So werden auch die Songtitel mit dementsprechender Orchesterbesetzung unterstrichen.

Die CD ist gut gelungen und eignet sich für Musikliebhaber vieler Genres, da neben der klassischen Komponente auch die etwas ungewöhnliche Stimme von Tori Amos ein absolutes Hörvergnügen ist. Auch die sehr poetischen Texte laden zum Zuhören ein. So kommt garantiert keine Langeweile auf.

Am 15. Oktober wird Tori Amos beim ZDF Morgenmagazin zu Gast sein. Am gleichen Tag folgt ein weiteres Highlight: Tori Amos präsentiert “Gold Dust” live in der Philharmonie in Berlin!

Tracklist

1. Flavor
2. Yes, Anastasia
3. Jackie’s Strength
4. Cloud On My Tongue
5. Precious Things
6. Gold Dust
7. Star Of Wonder
8. Winter
9. Flying Dutchman
10. Programmable Soda
11. Snow Cherries From France
12. Marianne
13. Silent All These Years
14. Girl Disappearing