Bands oder Solokünstler aus den USA, England oder bei uns natürlich auch aus Deutschland stehen in den Charts meist ganz oben. Doch sind natürlich nicht nur diese Länder für gute (und manchmal auch schlechte) Musik bekannt. Auch unsere Nachbarländer haben einiges zu bieten, Dänemark zum Beispiel! So richtige Hits konnten die Dänen zwar bei uns eher selten landen, doch steckt eine Menge Potential im Norden, welches Tina Dico mit ihrem bald erscheinenden Album mal wieder deutlich zeigen wird.

Auf in Runde fünf!

Tina Dico ist kein Newcomer. Tina Dico ist viel eher schon eine etablierte Größe, zumindest in ihrer Heimat. Dort konnte sie nämlich bereits den Danish Music Award gewinnen, sowohl als Sängerin als auch als Songwriterin. Zumindest bei den Dänen kommt ihre Musik also gut an! Das erklärt auch, warum sie mittlerweile schon ihr fünftes Studioalbum veröffentlicht und sogar schon eon „Greatest Hits“ Album auf dem Markt hat!

Dieses neueste Album erscheint in Deutschland nun Anfang September und trägt den Namen „Where do you go to disappear?“. Frei übersetzt heißt das soviel wie „Wo gehst du hin, um zu verschwinden?“. Und irgendwie passt der Titel recht gut, zumindest aus Hörersicht. Denn die Musik, die einem auf dieser Scheibe erwartet, ist genau diese, die man sich gerne mal anhört, wenn man sich zurück ziehen möchte, kurzzeitig vor dem Rest der Welt fliehen möchte und sich einfach seinen Gefühlen hingeben will. Dann den Sound von Tina Dico auf die Ohren und man befindet sich zeitweilig in seiner eigenen Welt.

Ruhige Popmusik mit tiefgründigen Texten erwartet den Hörer bei Tina Dico. Allerdings keine Mainstream-Popmusik, die im Radio rauf und runter gedudelt wird. Nein, Tina Dico klingt nach höherem Niveau, keine Musik, die man nebenbei laufen lässt. Man kann sie einfach nicht nebenbei laufen lassen, denn man wird früher oder später einfach in den Bann gezogen und beginnt zu träumen. Vielleicht wird man auch ein wenig schwermütig, auf jeden Fall beginnt man, sich mit der Musik zu beschäftigen. Und ist es nicht genau das, was Musiker sich am meisten wünschen? Wollen sie nicht, dass man sich in ihre Musik hinein versetzen kann, Gefühle entwickelt? Tina Dico ist das mit ihrem Album „Where do you go to disappear?“ gelungen und man darf sich wirklich auf die Veröffentlichung im September freuen! Besonderer Anspielttipp, wenn man es auch bei Tina Dico’s Musik mal etwas schwungvoller mag: “You wanna teach me to dance”

Tracklist:

  1. Where’s all Experts
  2. Moon to let
  3. The World is Perfect
  4. Point of no Return
  5. The Time of our Lives
  6. True North
  7. Tip of the Iceberg
  8. You wanna teach me to dance
  9. Sunrise
  10. The other Side
  11. Where do you got to disappear?
  12. You leave you learn

 

 

Eingehende Suchanfragen: