Beim Titel “Kontor Sunset Chill 2012″ könnte man zunächst an eine Compilation aus dem Bereich Chillout bzw. Lounge-Music denken, aber wer so dachte, liegt falsch. Zwar liegt der Fokus ganz klar auf einem gewissen Sommerfeeling mit Strandatmosphäre und allem was man sich sonst noch so darunter vorstellen mag, dennoch dominieren House-Tracks gängiger Machart. Also kein richtiges Chill-Out-Album, kein brettharter House. Ja, was denn nun?

Kontor Sunset Chill 2012

Die Reihe “Sunset Chill” gehört nach eigenem Selbstverständnis “zu einer der beliebtesten und erfolgreichsten Serien in ihrem Segment”. Der Soundcocktail aus 60 Chillout- und Lounge-Perlen mit House-Background kann dabei durchaus gefallen und bietet sich insbesondere als Warmup für die Sommerfete oder als Hintergrundmusik für ein Abendessen auf Balkonien an. Der Mix ist durchaus ansprechend, wenn auch nicht unbedingt etwas für beinharte Chillout-Fans. Dafür sind die Tracks bisweilen zu elektronisch.

An bekannten Namen mangelt es dennoch nicht: So sind mit von der Partie “Sans Souci”, “Lexy & K Paul” sowie “Blank & Jones” und diese kurze Aufzählung zeigt auch schon sehr schön auf, in welche stilistische Richtung sich der Sampler bewegt. Ein Blick auf die weiteren Tracks schafft letzte Klarheit:

Disk: 1

1. Lovebirds feat. Stee Downes – Want You In My Soul
2. Alain Ho – Into A Deep (Hot Toddy Remix)
3. Evren Ulusoy – Cherry Picker
4. UNER – Cocoua
5. Kollektiv Turmstrasse – Was bleibt (Jimpster Instrumental)
6. Todd Terje – Inspector Norse
7. Pachanga Boys – Time
8. Kraak & Smaak feat. Romanthony – Lets Go Back (Solomun Remix)
9. Claptone – Cream
10. Agoria – Panta Rei (Balearic Mix)
11. Sans Souci – Pandora
12. M.A.N.D.Y. vs. Booka Shade – Home (Kollektiv Turmstrasse Interstellar Mix)
13. Jin Choi & Daso – Teer (Rodriguez Jr. Remix)
14. Spirit Catcher – Sedona (Andre Lodemann Remix)
15. Parachute Youth – Cant Get Better Than This
16. Mario & Vidis feat. Ernesto – Changed
17. Solomun & DJ Phono – Ice Cream and Bonus Miles
18. Niconé & Sascha Braemer feat. Narra – Caje
19. Ripperton – Lost In Colors (Tobias Welcome Song)
20. Larse & Fish – Mehari

Disk: 2

1. Satin Jackets – Hollywood (Chris Jylkke Miami Mix)
2. Finnebassen – If You Only Knew
3. Breakbot feat. Irfane – Baby Im Yours
4. Sébastien Tellier – Cochon Ville
5. Nacho Marco & Raoul Lambert – Cinnamon Dreams
6. Noir & Haze – Around (Solomun Vox)
7. Doctor Dru & Adana Twins – Juicy Fruit
8. Roots Panorama – Threee (Ripperton Mix)
9. Tukka & Rauhfuss – Flamingo Road (Sans Souci Remix)
10. DJ Pippi, Tuccillo & Kiko Navarro – Higher
11. Amirali – My Way
12. Tom Novy & Jashari – Tipsy Girl
13. Terrence Parker – Loves Got Me High (Jimpster Remix)
14. Caribou – Sun
15. Till von Sein feat. Fritz Kalkbrenner & Thalstroem – Blueprint (Kollektiv Turmstrasse Remix)
16. Mario & Vidis feat. Jazzu – Ill Be Gone
17. Oxia – Harmonie
18. Lexy & K Paul – Like A Bird
19. M&D Substance – Tale Of Woo
20. Audision – Away

Disk: 3

1. Blank & Jones – Coming Home (Afterlife Remix)
2. DJ Phono – La Rencontre
3. Solee – Jule (Tim Engelhardts Chillout Mix)
4. Nils Frahm – For
5. Groove Theory – Tell Me
6. 9 In Common – Jealous
7. Francesco Tristano – Strings Of Life
8. White Elephant – Sir John
9. Quintus Project – Night Flight (Psychemagik Remix)
10. Krystian Shek – Pfefferkuchengewuerz
11. Kaskade feat. Mindy Gledhill – Eyes (Kaskades ICE Mix)
12. Martin Solveig feat. Sunday Girl – Lets Not Play Games
13. Keith Sweat – Dont Stop Your Love
14. Jakabar – Positive Presences
15. Carlos Cervilla – Euphoria (Balearic Mix)
16. Superpitcher – Jackson
17. Marsbeing – Dream
18. Ólafur Arnalds – Poland
19. Burt Bacharach – What The World Needs Now Is Love
20. Gui Boratto – This Is Not The End (Ame Mix)