Vor wenigen Tagen, genauer gesagt am 17. August 2012, erschien das Album “Devotion” exklusiv auf iTunes. Das Debütalbum von Jessie Ware wird im weiteren Verlauf am 24.08.2012 in allen anderen Download-Stores erhältlich sein und ab dem 28.09.2012 dann auch als echter Silberling mit Booklet und allem Drum und Dran im Laden stehen. Soweit wir das beurteilen können, lohnt sich das Booklet, denn Jessie Ware ist einfach hübsch. Und außerdem ist auf dem Silberling auch noch Musik! Hurra!

Jessie Ware – Devotion

Jessie Wares Musik zu beschreiben fällt gar nicht so einfach, denn der Mix aus überaus sanfter Chillout-Pop-Musik und der melancholisch angehauchten Stimme, die einem nur so ins Ohr säuselt macht einfach ihren ganz eigenen Charme aus. Der Sound ist beruhigend und entspannend und gepaart mit den tollen Gesangslinien einfach ein gelungener Soundtrack für romantische Abendessen und den Cooldown am Wochenende.

„Ich bin bereit und kann’s kaum abwarten“, sagt sie bezüglich der Dinge, die nun vor ihr liegen, und fügt schnell noch hinzu: „Und, noch wichtiger: Ich hatte die Gelegenheit, ein verdammt großes Album aufzunehmen, zusammen mit Leuten, die ich wahnsinnig gerne mag; das allein ist schon der Hammer!“

Gutes Stichwort: Der “Hammer” ist nämlich damit auch das ganze Album. Elf entschleunigt-lässige Songs, angesiedelt irgendwo zwischen Soul und Pop und R&B, wobei sie das komplette Spektrum von zuckersüß bis absolut düster abdeckt. Gelegentlich ist das Album auch ganz schön elektronisch und erinnert ein wenig an Elekto-Chillout-Compilations der jüngsten Vergangenheit.

Tracklist

1. Devotion
2. Wildest Moments
3. Running
4. Still Love Me
5. No To Love
6. Night Light
7. Swan Song
8. Sweet Talk
9. 110%
10. Taking In Water
11. Something Inside