Si vis pacem, para bellum („Wenn du Frieden willst, bereite Dich zum Krieg vor“)

Mit diesen Worten und einem bombatisch-opernhaften Intro beginnt Farid Bang sein neuestes Opus “Der Letzte Tag Deines Lebens”.

Ich erschieße diese Sprayer
zerficke deine Mama,
nimm ein Flug nach Washington
und dann kidnapp ich Obama.

Einen Gangsterrapper wie Farid Bang vorzustellen ist gar keine so einfache Aufgabe. Vielleicht ist es da geboten, dass er das am besten selbst macht. Der zweite Song des Albums widmet sich dann exklusiv – sich selbst. “Farid Bang” heisst das gute Stück und hier ein paar Worte von Herrn Bang über sich selbst:

Mein Dick wird so oft geblasen,er hat Mundgeruch
Fick’ den Untergrund nachdem ich deine Mutter bums’
Ja,so ist es bei der Groupie-Nutte
Sie wird von alten Männern gestochen wie Voodoo-Puppen
Auf russische Art,jung und brutal
Auch wenn du kein Junkie bist kriegst du nen’ Schuss in den Arm
Bumse die Charts
Ich bin Asi und kein Gentleman
Doch heute is(s)t er asiatisch wie Jackie Chan

Tja. Was soll man da noch sagen? Farid Bang (* 4. Juni 1986 in Melilla, Spanien; bürgerlich Farid Hamed El Abdellaoui) ist wohl DER Gangsta-Rapper der Stunde, was den deutschen Markt angeht und stellt mit “Der letzte Tag deines Lebens” sein zwischenzeitlich 5. Album vor. Der Vorgänger “Banger leben kürzer” hatte in der Tat eine begrenzte Lebenserwartung und wurde kürzlich indiziert.

Auch in den weiteren Tracks werden unbeteiligte Mütter gefickt, geprügelt und rumgemuckt ohne Ende. Sprich: Ganz viel dicke Hose zu Beats, die an sich sehr schön produziert und fett gemischt sind. Musiklaisch passt es, aber mal ehrlich: Die Texte sind einfach nur peinlich. Unwillkürlich muss man sich irgendwie fremdschämen. Will ich morgens auf den Weg zur Arbeit im Auto sowas hören? Klare Antwort: Nein.

Spannenderweise ebbt dieser Effekt beispielsweise bei Tracks wie “Alemania” oder “Keine Träne” komplett ab und es wird deutlich wie genial speziell diese Tracks sind. Hier steht dann auch plötzlich der Text fast schon diametral im Gegensatz zu den vorhergehenden Songs (plötzlich haben Frauen scheinbar doch einen Wert).

Nicht falsch verstehen: Farid Bang ist ein überaus talentieter Rapper der auf ein offensichtlich sehr erfahrenes Team an Produzenten zurückgreifen kann. An sich ist das Album ein großer Wurf – leider stört uns das ganze Motherfucking, die ganze unnötige Gewalt, die ganze Verachtung gegenüber Frauen, Respekt, Homosexuelle, etc. Das passt in unseren Augen nicht in unsere Zeit.

Tracklist

1.INTRO
2.FARID BANG
3.DER LETZTE TAG DEINES LEBENS
4.VOM DEALER ZUM RAPSTAR feat. Summer Cem
5.ALEMANIA
6.KEINE TRÄNE
7.MEER
8.PUSHER
9.ICH WILL BEEF
10.CONVERSE MUSIK feat. Young Buck
11.SAMURAI
12.ICH BIN DRAUF
13.IRGENDWANN feat. Ramsi Aliani
14.DU FEHLST MIR feat. Zemine
15.GERMAN DREAM 2012 feat. Eko Fresh
16.WEISSER KRIEGER feat. L- Nino [Amazon EXKLUSIV]

Eingehende Suchanfragen: