Ende dieser Woche richtet die Technik-Welt die Blicke gespannt nach Tokio, denn am 17. Dezember 2011 beginnt im Land der aufgehenden Sonne der wichtigste Handheld-Launch des Jahres: PlayStation®Vita, die neueste Konsole aus dem Hause Sony Computer Entertainment kommt offiziell in den Handel. Vollgepackt mit Technik und einer unglaublichen Vielfalt an Steuerungsmöglichkeiten, die von zwei Analogsticks, den vom DUALSHOCK®3-Controller bekannten Tastensystem samt Steuerkreuz über eine Bewegungssteuerung bis hin zu einem Touchscreen mit Rückseiten-Touchpad reichen, läutet der High-Tech-Kraftprotz eine neue Ära im mobilen Gamingzeitalter ein. Der Zuspruch in Japan übertraf bereits im Vorfeld der Markteinführung alle Erwartungen. Einige Händler nahmen aufgrund der hohen Nachfrage zeitweise keine Vorbestellungen mehr an. Und auch in Deutschland, wo das Gerät ab 22. Februar 2012 im Handel erhältlich sein wird, ist mit einem ähnlich hohen Zuspruch zu rechnen. Alle, die sich hierzulande ihr PS Vita-Exemplar gleich sichern möchten, können sich über die Webseite www.meine-psvita.de über die Pre-Order-Möglichkeiten informieren oder aber sich für den Inside PS Vita-Newsletter anmelden.

Auch wenn der japanische und der US-amerikanische Markt klare Vorreiter sind, „mobiles Spielen“ liegt 2011 auch in Deutschland voll im Trend. Die im Jahr 2005 erstmals in Europa erschienene PlayStation®Portable war eine der ersten und zugleich mit mehr als 73 Millionen verkauften Einheiten auch eine der erfolgreichsten Handheld-Konsolen aller Zeiten. Sie hat das „Mobile Gaming“ salonfähig gemacht. Mit PlayStation Vita knüpft Sony Computer Entertainment an die erfolgreiche Tradition im Markt für Handheld-Konsolen an. Die Resonanz ist dabei durchweg positiv: Auf der Branchenmesse gamescom 2011 wurde das Gerät mit dem Preis für die „beste Hardware“ ausgezeichnet.

Als echte „Technik-Revolution“ ist dabei schon alleine die in PlayStation Vita auf engstem Raum verbaute Technik zu bezeichnen: Das fünf Zoll große OLED-Display (organic light-emitting diode) ermöglicht eine atemberaubende grafische Darstellung im Format 16:9, wie man sie bisher nur von stationären Konsolen wie PlayStation®3 kennt. Gleichzeitig bietet der Bildschirm die volle Funktionsvielfalt eines Touchscreens. Im Herzen der Konsole arbeitet ein kraftvoller Vierkern-Prozessor. Bewegungs- und Beschleunigungssensoren, ein elektronischer Kompass, zwei Kameras und eine integrierte Wi-Fi-Schnittstelle gehören ebenfalls standardmäßig zur Ausstattung. Das berührungssensitive Touchpad auf der Geräterückseite eröffnet zudem vollkommen neue Spiel- und Steuerungsmöglichkeiten.

Trotz der vielen Features und der großen Funktionsvielfalt möchte PlayStation Vita vor allem eines nicht sein, das „Schweizer Taschenmesser“ unter den Handheld-Geräten. Der Schwerpunkt bei der Entwicklung von PS Vita lag einzig und alleine darauf, ein „ultimatives Gaming-System“ zu kreieren. Alle Funktionen, die PS Vita bietet, zahlen darauf ein, das Spielerlebnis zu verbessern und es zu vertiefen. Die wahre „Revolution“ liegt in der Tiefgründigkeit, in der PS Vita das mobile Spielen erlebbar macht. Die Marke PlayStation steht – und stand jeher – für Innovationen, höchste Qualitätsansprüche und außergewöhnliche Spielerlebnisse. PlayStation Vita wird diese Tradition fortführen.

Ebenfalls ein starker Indikator für den Erfolg oder Misserfolg einer neuen Konsolenplattform ist die Unterstützung der großen Software-Publisher. Und auch hier kann PlayStation Vita auf die volle Unterstützung der Branche zählen, denn bereits zum Marktstart der Konsole wird das stärkste Spielelineup, das es je zu einem Konsolen-Launch gab, zur Verfügung stehen. Neben vielen beliebten PlayStation-exklusiven Franchises wie Uncharted, WipEout® oder MotorStorm® werden auch alle 3rd-Party-Publisher ihre besten Spielereihen auf PS Vita bringen, so zum Beispiel Electronic Arts („FIFA“), Ubisoft („Rayman Origins“) und viele mehr. Komplettiert wird das Lineup von zahlreichen neuen, speziell für PS Vita entwickelten Titeln, wie Little Deviants und Escape Plan, die die vielfältigen Steuerungsmöglichkeiten und Konnektivitätsmöglichkeiten der Konsole ausreizen.