Viele Menschen sind fasziniert von Tieren. Manche mögen Katzen lieber, andere eben Hunde. Gehen wir heute mal auf den Hundeliebhaber ein. Es ist doch kein Wunder, dass so viele Menschen sich einen Hund halten, schließlich sind diese Tiere treu, ehrlich und richtig gute Freunde. Das wird wahrscheinlich so gut wie jeder Hundebesitzer unterschreiben können. Und so ist es auch nicht wunderlich, dass Filme, in denen ein Hund die Hauptrolle spielt, immer wieder gut beim Publikum ankommen. So zum Beispiel auch „Red Dog“, der es in Australien sogar sehr schnell auf Platz 1 der Kino-Charts geschafft hat. Nun erscheint dieser Film nach einer wahren Begebenheit auch bei uns auf DVD und Blu-Ray!

Australien, Anfang der 70er Jahre

Das Paar Maureen und Jack sind auf dem Weg nach dem verschlafenen Nest Dampier in West Australien, wo sie einen eigenen Pub eröffnen möchten. Auf dem Weg dorthin treffen sie auf einen herrenlosen Mischlingshund, dessen eh schon rötliches Fell durch das Outback noch rötlicher gefärbt ist. So bekommt der Hund schnell den Namen Red Dog. Red Dog beschloss wohl, ab sofort das Pärchen auf ihrer Reise zu begleiten und auch Jack und Maureen entschlossen sich, den Hund mit nach Dampier zu nehmen.

In Dampier angekommen, finden Red Dog schnell Freunde. Das ganze Dorf ist von dem freundlichen Hund begeistert und schließt ihn sofort ins Herz. Und der herrenlose Red Dog möchte auch jedem ein Freund sein und tröstet so einige Menschen, wenn sie ihn brauchen und spendet anderen Freude. “Ein Hundi für alle!” Dann findet er in dem Busfahrer John Grant endlich ein richtiges Herrchen!

Eine wahre schöne und traurige Geschichte

Wie bereits erwähnt, basiert „Red Dog“ auf einer wahren Begebenheit. Zunächst wurde ein Buch über diesen besonderen Hund geschrieben, dann hat er es sogar ins Kino geschafft! Und schaut man sich nun diesen Film auf DVD an, versteht man schnell, warum „Red Dog“ in Australien so ein Kassenschlager geworden ist. Auf aufwendiges Drumherum wurde verzichtet, dafür bekommt man viele schöne Landschaften Australiens zu sehen und natürlich einen tollen vierbeinigen Hauptdarsteller! Aber die Menschen spielen natürlich auch eine große Rolle und auch diese machen in ihren jeweiligen Rollen alles richtig. Technisch kann man ebenfalls nichts bemängeln, so dass man hier einen großartig gelungenen Film vor sich hat. Großes Kino muss nicht immer aus Hollywood kommen, das haben die Australier hiermit erstklassig bewiesen!

An der (wahren) Story darf und kann man natürlich auch kein schlechtes Wort lassen. Lediglich die Altersbeschränkung könnte man als zu gutmütig eingeschätzt bemängeln. Denn um ehrlich zu sein, können kleinere Kinder mit dem Film garantiert nichts anfangen. Klar, es ist ein süßer Hund zu sehen, aber darum sollte es nicht hauptsächlich gehen. Der Film ist nämlich sehr tiefgehend und auch teilweise schrecklich traurig, so dass man sich doch vorsichtshalber eine Packung Taschentücher ans Sofa holen sollte!