Schon in naher Zukunft wird es keine Kriege mehr geben und auch keine Armut. Es wird auch keine Nationen mehr geben wie wir sie kennen, sondern stattdessen “kooperative Gesellschaften”, die sich um alles kümmern. Diese Konglomerate haben jeweils eigene “Produkte”, für die sie zuständig sind: Energie, Transport, Nahrung etc. Alle leben in Frieden und Freiheit. Doch diese perfekte Gesellschaft hat ihren Preis.

Rollerball

“Rollerball” ist dabei sozusagen das Spiel für die Massen. Eine moderne Form des Circus Maximus. Während das Volk sich an einer recht brutalen aber leicht nachzuvollziehenden Sportart erfreut, regeln Grossindustrien unseren Alltag. Und die Menschen werden dabei ganz nebenbei quasi “betäubt”. Man lebt so vor sich hin, hinterfrägt aktuelle Ereignisse nicht mehr. Das verwundert auch nicht weiter, denn beispielsweise sind die Bücher aus den Bibliotheken verschwunden. Insbesondere Geschichtsbücher und Informationen zur Entstehung der Welt wie die in dieser Zukunft sein wird, gibt es schlichtweg nicht mehr. Also auch keine greifbare Vergangenheit aus der man lernen könnte.

Allein “Jonathan E.”, einer der Spieler des Rollerball-Teams von Houston, erwacht aus seinem “Schlaf”, als er eines Tages aus dem so erfolgreichen Team entlassen werden soll. Er versteht es nicht, stellt Fragen, doch je mehr Fragen er stellt, umso mehr Fragen türmen sich vor ihm auf.

Der Science-Fiction-Film der Produktionsfirma United Artists aus dem Jahr 1975 entwickelt auch Dank seiner Message eine ganz eigene Aura und so wurde der Film ganz zurecht im Laufe der Zeit zu einem echten Klassiker des Genres. Dass es dabei oftmals auch sehr blutig zur Sache geht war zur damaligen Zeit schon überaus bemerkenswert. Die politische Aussage von “Rollerball” ist, dass sich Geschichte wiederholt. Insbesondere dass brutaler Sport zu einer mächtigen Unterhaltungsform werden könnte. Düster und brutal präsentiert sich so auch der Film “Rollerball”. Und sehenswert!

Immerhin: Stellen wir uns nicht auch die Frage, ob es Firmen gibt, die weit mehr kontrollieren, als nur ihren Geschäftsbereich? Wie nah sind wir eigentlich im Jahr 2012 an dieser fiktiven Zukunft von “Rollerball” dran?