Wenn ein Kind irgendwie an einen Film geraten ist, der besonders traurig oder sogar gewalttätig ist, wird es von seinen Eltern wahrscheinlich zu hören bekommen, dass das doch alles erfunden ist und sowas gar nicht passiert ist, sondern aus der Fantasie eines Menschen entstanden ist. Vielleicht denken sich das sogar Erwachsene manchmal, wenn ein Film besonders an die Nieren gegangen ist. Doch manche Filme entspringen eben nicht der Fantasie, sondern sind so wirklich passiert. Wenn man dies vorher weiß, wirken manche Filme sogar noch intensiver oder scheinen viel besser zu sein, als die, die aus der Feder eines Autors stammen. „All beauty must die“ ist einer dieser Filme, die auf einer wahren Begebenheit beruhen. Wie sehr diese Wahrheit fesselt, haben wir uns angesehen.

„Die perfekte Liebesgeschichte bis sie zum perfekten Verbrechen wurde“

David (gespielt von Ryan Gosling, bekannt aus „Crazy, Stupid, Love“) ist der Sohn eines reichen, aber geizigen Immobilien-Monguls. David selbst schlägt aber ganz und gar nicht nach seinem Vater, hat eigentlich auch überhaupt kein Interesse an dessen Geschäften. Doch dann lernt er die schöne Katie (gespielt von Kirsten Dunst, bekannt u.a. aus den Spiderman-Filmen 1-3), verliebt sich Hals über Kopf in sie und heiratet sie schließlich auch. Um ihr ein besseres Leben zu bieten, steigt er doch noch in das Geschäft seines Vaters ein. David und Katie sind unheimlich glücklich, ein wahres Traumpaar! Man wünschte sich sagen zu können, dass sie gemeinsam alt und grau werden. Aber leider ist dem nicht so. David wird anders, seine Vergangenheit scheint ihn einzuholen. Und schließlich verschwindet Katie spurlos…

Ein ungelöster Fall

Bis heute ist der Fall um Kathie und Robert Durst (im Film heißt er David) ungeklärt. Aber nicht nur das Verschwinden von Kathie wirft Unmengen an Fragen auf, auch andere Todesfälle sind in diese Geschichte verstrickt und geben den Ermittlern bis heute Rätsel auf. Auch wenn vieles auf Robert Durst’s Schuld hinweist, gilt der Fall noch nicht als gelöst. So kann man natürlich auch nicht 100%ig sagen, was sich in diesem Film nun wirklich genau so abgespielt hat und was nicht. Viele Fragen werden auch in dem Film offen gelassen und regen somit den Zuschauer sehr zum Nachdenken an. Wenn man dann noch bedenkt, dass Kathie Durst bis heute verschwunden geblieben ist, auch nie ihre Leiche gefunden wurde, läuft es dem Zuschauer an der einen oder anderen Stelle schonmal eiskalt den Rücken herunter.

Aber nicht nur die Geschichte selber ist fesselnd. Vor allem die schauspielerischen Leistungen machen „All beauty must die“ zu einem erstklassigen Film! Besonders gut ist hierbei Kirsten Dunst, die viele verschiedene Facetten einer Person zeigen muss und dies einwandfrei umzusetzen weiß. Wer sie also schon in ihren anderen Filme gut fand, wird sie hier einfach nur umwerfend finden!

Aber auch der männliche Part, der von Ryan Gosling gespielt wird, verlangt viel schauspielerisches Talent ab. Auch hier müssen viele verschiedene Seiten eines Menschen dargestellt werden. Und auch Gosling schafft dies einwandfrei. Besser hätte man für diesen Film kaum casten können! Selbst die Nebenrollen sind hervorragend besetzt, so das man wirklich nichts auszusetzen hat.

Wenn man also ein gutes Drama mit Thriller-Elementen sehen möchte, der auch danach noch zum Denken anregt, macht man mit „All beauty must die“ absolut nichts falsch! Action-Szenen ist zwar kaum vorhanden und romantisch ist es auch nur zu Beginn des Films, aber wenn man sich nur kurz mit der Geschichte beschäftigt, wird man solche Szenen auch kaum erwarten (dürfen).