Frankreich im 14. Jahrhundert: Es ist eine Zeit des Aufruhrs, des Kriegs, der religiösen Unterdrückung, des großen Sterbens. In 8 Episoden erschuf der französische Filmemacher Didier le Percheur ein Sittengemälde, das nicht nur die großen Ränkeschmiede und Intrigen am Hofe jener Zeit zeigt, sondern auch in authentischem Maße in jeder einzelnen Folge einen Teilaspekt des Lebens im Mittelalters herauspickt: das Kastensystem, die Inquisition, das einfache Leben der Bauern und dergleichen mehr.

Die Templer – Die Serie

Seit vielen Jahren erfreuen sich historische Sendungen einer zunehmend großer Beliebtheit. Egal, ob es sich um geschichtliche Abhandlungen handelt oder ob vor einem historischen Hintergrund eine frei erfundene Hndkung geben kann: Zuschauer lieben Serien, die Kampf und Leid, Abenteuer und Herausforderung thematisieren. Die Frage, die sich jedes Mal aufs Neue stellt, ist jedoch klar zu beantworten. “Die Templer” ist großes Kino im wahrsten Sinne des Wortes – hier treffen alle Erfolgsgaranten zusammen und sind in einer gelungenen Kombination aus Handlung und Effekten miteinander verwoben worden.

Die Geschichte um „Die Templer“ und ihren Schatz ist ein groß angelegtes, farbenfrohes und aufwendig inszeniertes Seriendrama. In acht Folgen kann der Zuschauer nicht nur einen beklemmend realistischen Blick ins Mittealter werfen, er kann unglaubliche Schlachten miterleben und die Ränkespiele um Inquisition und Verrat, um Glauben und Kreuzzüge mitverfolgen. Freunde von Historienspektakeln kommen bei dieser Serie nicht nur voll auf ihre Kosten, sie werden fasziniert von der Liebe zum Detail, den prächtigen Kulissen und der Präzision der Schauspieler in ihren originalgetreuen Kostümen. Das alles ist sehr dezent, aber effektvoll arrangiert, wirkt auf den Zuschauer einerseits unaufdringlich, aber andererseits dennoch bewegend.

Dass die Version noch durch überaus klare und gestochen scharfe Bilder verfügt, dass der Sound wirklich hervorragend abgemischt ist, ist nicht selbstverständlich und sollte deshalb extra erwähnt werden. Als besonderes Schmäckerchen gibt es für Gegner des FSK-Logos noch ein Wendecover, das genutzt werden kann.