Das Letzte Geheimnis – Musikalische Verschwörung bei Just A Game





Im März 2011 veröffentlicht der Berliner Publisher Just A Game das klassische Point & Click-Adventure Mozart: Das letzte Geheimnis. Das PC-Spiel widmet sich voll und ganz dem berühmten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart, der im 18. Jahrhundert einem Mordkomplott auf der Spur ist. Die hochwertige Lokalisierung ins Deutsche vervollständigt die zeitgerechte, multimediale Umsetzung dieses klassischen Bildungsthemas.

Im Jahr 1788 reist Mozart nach Prag, um die Proben seiner gefeierten Oper Don Giovanni zu beaufsichtigen. In der Stadt gehen viele Gerüchte um den Gesundheitszustand von Joseph II. um, der beinahe einem Hinterhalt zum Opfer fiel. Schon bald nach seiner Ankunft, wird Mozart zu einem geheimen Treffen der Prager Freimaurer gerufen, wo das Drama seinen Lauf nimmt: Der junge Bewerber Anton Epoch wird während des Initiationsritus ermordet. In der Rolle des Musikgenies deckt der Spieler in den verwinkelten Gassen des alten Prag mit kriminologischem Gespür die großangelegte Verschwörung um den versuchten Sturz von Joseph II. auf. Dabei kommt auch die musikalische Seite des Spieles nicht zu kurz: In Minispielen muss der Spieler unter Anderem Noten in der Ouvertüre korrigieren, dirigieren und Musikinstrumente neu stimmen.

Spannung und Nervenkitzel sind garantiert, da nicht auf Anhieb ersichtlich ist, wer sich als wahrer Freund oder hinterlistiger Feind entpuppt. Die Geschichte des Spiels Mozart: Das letzte Geheimnis verläuft dabei immer historisch korrekt: Sowohl der Besuch in Prag, die Freimaurerei als auch die Geldknappheit, waren zentrale Themen in Mozarts Leben. Untermalt wird das rund 15 Stunden andauernde, historische Abenteuer mit den Originalwerken des weltberühmten Komponisten.

Kommentar hinterlassen zu "Das Letzte Geheimnis – Musikalische Verschwörung bei Just A Game"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*