Im Juli 2012 erscheint der neue Teil der “The Walking Dead”-Reihe, die beim Crosscult Verlag erscheint und Fans in ganz Deutschland zu begeistern weiß. Und diese Fans wissen, was sie erwartet: 154 Seiten feinster Comic-Unterhaltung, komplett in schwarz-weiss, aber dafür sehr atmosphärisch. Dazu gibt es das Ganze als hochwertige gebundenes Buch, welches wohl auch den nächsten Zombie-Ansturm überstehen könnte.

Uaaah! Uuuuuahh!

Der Wall ist gefallen, aber die Gemeinde von Alexandria steht noch. In einem alles verzehrenden Kraftakt haben Rick Grimes und die Schar der Überlebenden, für deren Sicherheit er verantwortlich ist, den Ansturm der lebenden Toten in ihrer Mitte aufgehalten. Und trotzdem ist nichts mehr, wie es mal war. Douglas, der Führer der Gemeinschaft, ist tot, Rick übernimmt an seiner statt die Aufsicht über die Gruppe und schwört sie auf die Zukunft ein. Statt sich vor der lebensfeindlichen Welt zu verkriechen, will er die Menschen um sich herum inspirieren, für sich und ihre Gemeinschaft zu kämpfen. Aber Unzufriedenheit, Hunger und Intrigen drohen Ricks Pläne schon im Keim zu ersticken …

Robert Kirkman schuf mit “The Walking Dead” eine mehrfach ausgezeichnete Comic-Reihe, die es auch als Fernsehserie zu Ruhm und Anerkennung brachte. Genrefans kommen hier natürlich voll auf ihre Kosten. Nicht nur wegen der packenden Geschichte rund um die lebenden Toten, sondern auch aufgrund der wundervoll-schaurigen Zeichnungen von Charlie Adlard und Cliff Rathburn. Die verschiedenen Perspekiven-Wechsel vermitteln den Eindruck einer Hollywood-Produktion und lassen den Zuschauer immer die beste Position einnehmen. Über den Stil der Zeichnungen wird man geteilter Meinung sein können – aber es passt ins Setting.

Ein besonderes Highlight ist auch der Text am Ende des Comic-Buches: Der Zombie-Guide. Diesmal Teil 15: George A. Romeros Spätwerk und das kleine Fernsehspiel. Hier kommen natürlich dann auch “Land of the Dead”, “Survival of the Dead” und “Diary of the Dead” zur Sprache, neben so vielen anderen Klassikern des Genres und des Horrorfilms als solches.