Reboots sind zurzeit heftig in Mode, das betrifft Filme, Spiele und auch Comics. Diese dienen dazu, die allgemeine Story zu straffen, zu entschlacken und Veränderungen an diversen Figuren, wie den Helden aber auch den Bösewichtern, vorzunehmen. Ein weiterer wichtiger Grund ist die Zugänglichkeit zum Universum, denn Reboots ermöglichen es Neueinsteigern leichter Fuß in der Story zu fassen. Das hat sich auch DC gedacht und startet diverse Marken neu, unter anderem auch ihre stärksten Zugpferde: „Superman“ und „Batman“.

Autor

Der Hauptverantwortliche Autor ist nun Tony S. Daniel, der sich auch schon für „Spawn“, „Tomb Raider“ und „Flash“ Comics verantwortlich gezeigt hat. Unter seinem künstlerischen Einfluss sind die Comics nun moderner, düsterer und blutiger als früher. Besonders das Spiel mit Licht und Schatten weiß zu beeindrucken und die allgemeine Farbgebung hält sich in dunkelblauen und braunen Tönen.

Nach über 70 Jahren fängt die (Haupt)-Batman Comic-Serie wieder von Neuem an und präsentiert sich generalüberholt. Im Juli hat Panini-Comics nun den ersten Band mit dem schlichten Namen: „Batman Nr.1“, auch hier in Deutschland veröffentlicht. Puristen können sich auch auf Paninis Webseite verpasste Bände oder auch direkt die englischen Originale bestellen.

In diesem Universum ist Batman bereits etabliert und verfügt schon über ein „Batmobil“ und über diverse Gadgets. Außerdem gibt es auch schon das „Batzeichen“ um ihn zu rufen. Auch kennen sich die Charaktere untereinander schon, wie z.B. Commissioner Gordon und Batman.

Nr. 2

Batman ist in der Zwickmühle, der verrückte Puppenmacher und seine nicht minder irre „Familie“ haben ihn in die Ecke getrieben. Zu allem Überfluss haben sie auch noch seinen Verbündeten und Freund Commissioner Gordon gekidnapped und misshandelt. Dies ist aber längst nicht alles, denn die „Familie“ jagd und häutet hauptberuflich bekannte Persönlichkeiten aus Gotham City…

Der zweite Comic kann das Niveau des ersten sogar noch anheben und stellt eine klasse Fortsetzung dar. Die Geschichte nimmt langsam an Fahrt auf und wir sind gespannt auf den nächsten Band. Es ist der Serie deutlich anzumerken, dass die Frischzellenkur ihr gut getan hat. Tony Daniel beweist, dass er die Thematik und den Kern der Batman Serie gut einfangen und wiedergeben kann.