Dr. Dirk Koller hat bereits im Jahr 2010 sein erstes Werk in Bezug auf Smartphones auf den Markt gebracht. Während er sich damals mit der Programmierung für iPhone-Apps beschäftigte hat er sich in seinem neusten Buch auf den Konkurrenten aus dem Hause Google, Android, konzentriert. Dabei kann das Gelernte nicht nur auf Mobiltelefonen, sondern auch auf Tablets angewandt werden.

Android-Apps programmieren

Der Leser wird dabei bereits bei dem Entwurf einer App abgeholt, an die Hand genommen und bis zu der Veröffentlichung App durch die einzelnen Projektphasen geführt. Nach einer kurzen Einführung stellt Dr. Koller die Architektur des Android-Systems näher vor und geht darauf hin auf die Voraussetzungen zur App-Programmierung ein. Des Weiteren gibt der Autor einen Einblick in die Programmiersprache Java und nimmt dadurch den Lesern eventuelle Berührungsängste. Zwar sind Programmier-Kenntnisse nicht zwingend erforderlich, vereinfachen aber natürlich den Start in das Buch.

Wie bereits in der Ausgabe für iPhone-Apps beschreibt Dr. Koller in Android-Apps programmieren die komplette Entwicklung einer Beispiel-App, inklusive der einzelnen Projektphasen und seinen Abläufen. Sogar in Sachen Veröffentlichung im Google Playstore und der anschließenden Vermarktung der App bietet Dr. Koller seinen Lesern im dem Buch Hilfestellung und Tipps an. Dabei wird der Leser nicht wie bei anderen Büchern der Sorte mit Programm-Code bombardiert, was bereits beim ersten Werk Dr. Kollers in positivem Feedback resultierte.

In einem verständlichen und einfach gehaltenen Schreibstil schafft der Autor es, auch den blutigsten Anfänger mit der Android-Materie vertraut zu machen. Auch im strukturellen Aufbau sammelt Android-Apps programmieren definitiv Pluspunkte und versteht es, dem Leser die Programmier-Thematik übersichtlich rüber zu bringen.